Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Wir sagen Danke!

Geschrieben von Jule. Veröffentlicht in Damen

v.l.: Jara Bans, Joana Weidmann, Lisa Göttsche, Marit Singer, Lucia Mayrhofer, Jule Meyer und Hanne Stahmer (es fehlt: Stine Strycker)

Wir bedanken uns bei unserem Sponsor mBJ für die großartige Unterstützung. Mit den neuen Jacken ist der Zusammenschluss der ehemaligen weiblichen Jugend A und der Damen auch optisch vollzogen.

Vielen lieben Dank auch an Rabea für ihren Einsatz und die Kommunikation mit mBJ.

 

wJE1 weiter auf Erfolgskurs

Geschrieben von Jule. Veröffentlicht in WJE-1

Am letzten Herbstferienwochenende trafen sich die Mädels nach zweiwöchiger Trainingspause zu einem 1-tägigen Trainingslager (19.11.19), zusammen mit der wJD2 von Ronny, im Eckhorst, um sich für die kommenden Spiele einzustimmen. Die 5 Stunden Training (individuell oder zusammen mit der wJD2) vergingen wie im Flug und endete mit einem Handballspielchen gegeneinander. Die wohlverdienten Pausen zwischendurch haben die Mädels intensiv genutzt, um Zeit mit Jojo und Karo zu verbringen. Abgerundet wurde der Tag mit einem gemeinsamen Abendessen in Form von Pizza.

Herren: Abschluss der Oldesloer Wochen

Geschrieben von Kent. Veröffentlicht in Herren

Zum Abschluss der Oldesloer Wochen kamen am späten Sonntagabend die 2. Auswahl der Unioner Herren zu uns in die DBS Halle.

Obwohl wir uns Tabellentechnisch in der Favoritenrolle sahen, hat dieses Duell Historie. Egal, ob als VfL Rethwisch oder SC Union Oldesloe - die Spiele haben es seit Jahren in sich.
Während von unserer Seite lediglich Ingo als letzter verbleibender Zeitzeuge dieser Jahrzehnte langen TSV-VfL-Rivalität mit auf der Bank saß, waren im Unioner Kader noch mehrere Stammspieler der alten Rethwischer 7 zu finden.

Zu wenig Mut im Spiel nach vorne

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in WJB-2

Am Sonntag den 17.11.19 trafen wir uns zum nächsten Heimspiel. Der Gegner diesmal war die GH Lübeck. Die Lübeckerinnen hatten bis dato noch kein Spiel verloren, aber auch erst 2 Spiele bestritten. Unsere Devise war es aber wieder, dass wir uns auf unsere eigenen Stärken besinnen wollten und uns egal war wer der Gegner war. Des Weiteren wollten wir das erlernte aus den letzten Trainingseinheiten anwenden und versuchen umzusetzen. Wir sagen mal so es klappte schon das ein oder andere, aber noch lange nicht alles. Wir starteten nach der erfolgreichen Partie unserer 1 weiblichen B-Jugend in unsere Erwärmung. Wir wollten gleich von beginn an zur Stelle sein um nicht von Anfang an einen Rückstand hinterherzulaufen. Die ersten 13 Minuten sahen auch echt gut aus. Zwar gerieten wir in Rückstand (0:2, 2:4 und 3:5) doch wir schafften auch immer wieder den Ausgleich (2:2, und 5:5).

wB-1 RedTigers mit „Aufholjagd“ gegen AMTV Hamburg

Geschrieben von JE. Veröffentlicht in WJB-1

Hat das Spiel eigentlich schon angefangen oder war der Spielstand auf der Anzeigetafel in der heimischen DBS-Hallen nach erst 8 Spielminuten mit einem 0:6 Realität?

Das haben sicherlich viele der über 150 (!), zu dieser Zeit wenig begeisterten Zuschauern in einer sehr vollen DBS-Halle gedacht. Im 4. Heimspiel unserer wJB waren heute in der Oberliga HH/SH die Mädels des Altrahlstedter Männerturnvereins (AMTV) Hamburg zu Gast, die ebenfalls aus ihren bisherigen 5 Punktspielen 2 Siege verbuchen konnten und punktgleich mit Unseren waren. Der AMTV  ist aus dem Hamburger HV neben dem Buxtehuder SV dauerhafter Teilnehmer in der Oberliga ab der B-Jugend. Einige Spielerinnen werden schon bei der WJA sogar in der Jugend-Bundesliga eingesetzt. In Punktspielen sind wir den Mädels bisher aber noch nie begegnet, jedoch kennen wir die Mannschaft aus vielen Freundschafts- bzw. Vorbereitungsspielen, in denen wir bisher zumeist immer unterlagen waren. Heute sollte jedoch der Heimvorteil das entscheidende Zünglein an der Waage für unsere Mädels darstellen. Dies sah nach 8 Minuten jedoch nicht wirklich so aus: 0:6 !!!

MJD 1: mit dem falschen Fuß aufgestanden

Geschrieben von JM. Veröffentlicht in MJD-1

Am Sonntag ging für unsere Jungs ungewöhnlich früh nach Pansdorf. Die Gastgeben lieferten in jüngster Vergangenheit sehr gute Ergebnisse, so dass es galt, von Beginn an im Spiel zu sein. Das verpassten wir mal gründlich. Bereits nach 1:15 Minuten stand es 3:0 für die Gastgeber.

Wer ist online

Aktuell sind 157 Gäste und keine Mitglieder online

seit 11.06.2007!