Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Deutscher Meister am 01.12.19 zu Gast

Geschrieben von Andi. Veröffentlicht in WJB-1

Die weibliche B-Jugend trifft an diesem Sonntag den 01.12.19 um 16.15 Uhr im Oberliga Spiel auf den amtierenden Deutschen Meister den Buxtehuder SV.

Wir freuen uns auf einen tollen Gegner, ein schönes Spiel und eine atemberaubende Bargteheider Kulisse.

Anwurfzeit: 16.15 Uhr

Halle: DBS Halle

MJD1: umkämpftes Spiel gegen Aumühle

Geschrieben von Jens. Veröffentlicht in MJD-1

Am Sonntag war der TuS Aumühle-Wohltorf zu Gast in der gut besuchten Eckhorst-Halle.

 
Es sollte das vorher erwartete, packende Spiel auf Augenhöhe werden. Beide Teams schenkten sich von Beginn an nichts, aber die guten Kontakte der Jungs durch die Kreisauswahl sorgten für einen fairen Umgang miteinander. 
Nach einer kurzen Abtastphase kamen alle Akteure besser ins Spiel.
 
Wir konnten den starken Aumühler Rückraum durch eine sehr bewegliche und konsequente Abwehr häufiger von unserem Tor weghalten und die Anspiele an den Kreis bekamen wir nach einiger Zeit auch besser in den Griff.
Im Angriff gab es einige schöne Tore aus dem Zusammenspiel für uns aber auch individuelle Aktionen führten zum Erfolg.
Zur Halbzeit konnten wir uns auf 11:7 absetzen.

23.11.2019 - Niederlage der wJC2 gegen den Tabellenführer Eichholzer SV nach kämpferischer Leistung

Geschrieben von Patrick. Veröffentlicht in WJC-2

Vor unserem Punktspiel, am 23. November 2019 um 14:30 Uhr in der DBS-Sporthalle gegen den bis dato ungeschlagenenTabellenführer Eichholzer SV, erreichten unsere Trainer eine Vielzahl von Krankmeldungen. Des Weiteren fielen Greta und Valerie verletzungsbedingt aus. Celine konnte zwar wieder im Tor stehen, war aber auch gerade erst wieder genesen. Vorsorglich hatten wir uns daher, wie am Wochenende zuvor, mit einer Torhüterin der wJD2 verstärkt – Henrike K. stand als Backup parat. Somit war unser Kader auf siebenFeldspielerinnen und zwei Torhüterinnen zusammengeschrumpft. Glücklicherweise reiste auch der Eichholzer SV mit einem überschaubaren Kader von sechs Feldspielern und einer Torhüterin an. Wobei etliche der gegnerischen Spielerinnen auch in einer älteren B-Mannschaft nicht aufgefallen wären.

Auch auf der Trainerbank hatten wir Ausfälle zu vermelden, so dass von unseren Trainern Patrick allein auf der Bank saß. Glücklicherweise spielte nach uns die wJC1, deren Trainer Jan z. F. bereits früher in der Halle war und sich auf Nachfrage spontan zur Unterstützung bereit erklärte.  

16.11.2019 - Sieg der wJC2 gegen den TSV Eintracht Groß Grönau - mit Anfangsschwierigkeiten

Geschrieben von Patrick. Veröffentlicht in WJC-2

Am 16. November 2019 trafen wir uns um 13:00 Uhr in der DBS-Sporthalle für unser Punktspiel gegen den TSV Eintracht Groß Grönau. Unsere Gegnerinnen hatten bisher alle ihre Spiele verloren, die meisten davon deutlich. Somit befanden sie sich folgerichtig auf dem letzten Platz der Tabelle. Auf dem Papier sah es also nach einer leichten Aufgabe für uns aus, aber - unterschätze nie Deinen Gegner und jedes Spiel fängt bei 0:0 an - sind nur zwei sportliche Lebensweisheiten, die uns in diesem Zusammenhang spontan einfallen. Ein gutes Omen für uns war, dass das angesetzte Schiedsrichtergespann Linda M. und Jolina J. auch unser Spiel gegen den TSV Schlutup, unser bisher einziger Heimsieg, gepfiffen hatte. Des Weiteren konnten unsere Trainer für das Spiel auf nahezu den vollständigen Kader zurückgreifen: 12 Feldspielerinnen und eine Torhüterin standen zur Verfügung. Im Tor unterstützte uns heute Amelie S. aus der wJD2, da unsere Celine zu Hause krank das Bett hüten musste und uns daher nur aus der Ferne die Daumen drücken konnte. Ferner gab heute eine Spielerin ihr Debüt in unserer Mannschaft, Elena M. kam zu ihrem ersten Punktspieleinsatz.

09.11.19 - Knappe Niederlage der wJC2 gegen die DHG Sandesneben

Geschrieben von Patrick. Veröffentlicht in WJC-2

Noch hoch motiviert von unserem deutlichen Heimsieg gegen den TSV Schlutup trafen wir uns am 09. November 2019, um 15:05 Uhr in Bargteheide zur Abfahrt nach Sandesneben. In der dortigen Amtsarena wollten wir unsere nächsten zwei Punkte mit einem Sieg gegen die DHG Sandesneben holen. Die DHG hatte sich in der bisherigen Saison ähnlich wie wir geschlagen und befand sich in der Tabelle einen Platz vor uns. Bei einem Sieg würden wir aufgrund des besseren Torverhältnisses an unseren Gegnerinnen in der Tabelle vorbeiziehen, auch dies verlieh uns zusätzliche Motivation.Während wir uns in gewohnter Weise aufwärmten, wurden unsere Trainer seitens des Schiedsrichterwartes der DHG Sandesneben darüber informiert, dass das Schiedsrichtergespann für unser anstehendes Punktspiel noch unerfahren sei und sich noch am Anfang seiner Schiedsrichterkarriere befände und wir bitte entsprechend Rücksicht nehmen mögen. Überflüssig zu sagen, dass wir uns immer sportlich und fair verhalten und wissen, dass die Schiedsrichterentscheidungen Tatsachenentscheidungen sind und nicht diskutiert oder kommentiert werden. Sowieso kann das ehrenamtliche Engagement aller Schiedsrichter nicht genug gewürdigt werden! Allerdings wussten wir nach unserem Punktspiel auch, warum wir sensibilisiert worden waren. 

Auswärtssieg - C-Jugend holt 2 Punkte in Nordfriesland

Geschrieben von Ecki. Veröffentlicht in MJC-1

Auswärtssieg, Auswärtssieg hallte es nach dem Spiel im nordfriesischen Oster-Ohrstedt voller Freude und Inbrunst durch die Kabine.

Um 9.30 Uhr machten wir uns am Sonntagmorgen auf zum Auswärtsspiel bei SZ OWW. Freundschaftlich wurden wir von SZOWW-Trainer Martin Fülbier in Nordfriesland begrüßt. Eine herrliche, zwar etwas in die Jahre gekommene, Handballhalle erwartete uns.
Die Stimmung war schon zu Spielbeginn prächtig. Beide Deckungsverbünde funktionierten in der ersten Halbzeit ausgezeichnet, so dass es nach 13 Minuten erst 4:4 stand. Im Anschluss daran ging SZOWW mit 7:5 in Führung. Bis dahin erzielte der baumlange Linkshänder schon 4 Tore, aber in der zweiten Halbzeit hatten wir ihn besser im Griff. Beim 8:7 justierten wir in einer Auszeit minimal nach und konnten so mit einem 8:8 in die Pause gehen.

Alles war erlaubt - B-Jugend verliert in Eutin

Geschrieben von Ecki. Veröffentlicht in MJB

Nach dem 29:20 Heimspielerfolg gegen MTV Lübeck 2 trotz 30 Fehlwürfen ging es am Samstag zur HSG Holsteinische Schweiz.

Gegen den Tabellenführer war die Motivation groß. Doch nach einer relativ ausgeglichenen Anfangsphase (7:5 für die HSG) nahm das Unheil seinen Lauf. Es häuften sich Fehlwürfe, technische Fehler und Deckungsschwächen. Hinzu kam eine skurile Pfeiferei (Nach dem Motto: Alles ist erlaubt!), die nur bei 2 rotwürdigen Fouls Zeitstrafen gegen die HSG nach sich zogen.

Wer ist online

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

seit 11.06.2007!