Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

01.12.2019: wJC-1 mit ganz starkem Spielstart und großem Kampf zum Sieg gegen Ellerau

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Zum Start in der Dezember empfingen wir die WJC des TSV Ellerau in der DBS Halle. Bereits im Vorfeld war klar, dass es ein schwierigeres Spiel werden würde, als die Begegnungen, die wir im November hatten. Spätestens mit Ankunft der Gegnerinnen über eine Stunde vor dem Anpfiff in der Halle wussten wir, dass wir vor allem vor einer körperlich großen Herausforderung stehen würden und dass sie nicht nach Bargteheide gekommen waren, um die Punkte abzugeben. Wir wussten aber eben auch, dass wir nicht unverdient auf dem dritten Tabellenplatz standen und daher versuchten wir, unsere eigenen Stärken gegen die körperliche Überlegenheit der Gegnerinnen in den Ring zu werfen.

B-Jugend kassiert bittere Heimpleite

Geschrieben von Ecki. Veröffentlicht in MJB

Zu ungewöhnlicher Anwurfzeit um 12.45 Uhr traf unsere B-Jugend auf den TSV Ellerau.

Dabei präsentierte sich das Team aus Ellerau schon in der ersten Hälfte viel stärker als es der Tabellenstand aussagte. Trotzdem gelang es uns zum Ende der ersten Halbzeit in Führung zu gehen. Beim 17:16 wurden die Seiten gewechselt.

C-Jugend gelingt 4.Sieg in Folge

Geschrieben von Ecki. Veröffentlicht in MJC-1

Am späten Samstagnachmittag war im Eckhorst die HSG Mönkeberg/Schönkirchen zu Gast. Pünktlich um 17.00 Uhr pfiff der gute Schiedsrichter aus Aumühle die Begegnung an. In der Anfangsphase war es das erwartet enge Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten. In der 14. Minute lagen wir knapp mit 9:8 vorne, da es uns nicht gelang die kleinen, quirligen Mönkeberger in den Griff zu bekommen. Bis zu diesem Zeitpunkt traf auch der hoch gewachsene Linkshänder Mats Kruse noch gut. Doch schlug ab diesem Zeitpunkt das Pendel zu unseren Gunsten um. Maßgeblich daran beteiligt war der Deckungsverband inklusive unseres Keepers Finn Knaack. So gelang es uns mit einem Zwischenspurt den Vorsprung auf 6 Tore auszubauen.

mE2 auch in Sandesneben ungefährdet

Geschrieben von Swen. Veröffentlicht in MJE-2

Nach dem geglückten Start in die Kreisliga am letzten Wochenende gegen den VFL Geesthacht, ging es heute nach Sandesneben. Bereits in der Vorrunde hatten wir die DHG Sandesneben deutlich geschlagen, so dass wir auch heute mit einem deutlichen Sieg rechneten.

Wieder einmal waren wir mit 13 Jungs unterwegs – erneut entschied ich mich für die Variante mit zwei Teams, die jeweils eine Hälfte durchspielten. Auf der Bank saß ich dabei heute alleine, da Daniel und auch Lina und Hanna leider nicht dabei waren.

MJA ärgert den Tabellenführer

Geschrieben von Ingo. Veröffentlicht in MJA

Der TSV startete am Samstag den 23.11. ohne große Erwartungen, aber motiviert und mit gut besetzter Bank in das Spiel gegen den Tabellenführer Lübecker TS.

Der Lübecker TS startete zunächst sogar in Unterzahl ins Spiel, doch war trotzdem in der Lage ein paar leicht verdiente Anfangstore zu machen. Der TSV ließ aber nicht locker und es gelang der Mannschaft nach wenigen Minuten, vorallem durch Konterkreuze und Abschlüsse aus dem Rückraum, dicht an den Lübecker TS ranzukommen und sogar gleich zu ziehen. In der Abwehr hat der TSV sich dazu entschlossen einen gefährlichen Rückraumschützen Mann zu decken, was auch gut funktionierte.

wJE1 - Teilnahme bei Mini-WM in Mölln

Geschrieben von Jule. Veröffentlicht in WJE-1

Im Rahmen der Frauen-WM in Japan hat der HVSH in Zusammenarbeit mit den Tills-Löwen ein tolles Event für die Mädels auf die Beine gestellt.

Am 24.11.2019 konnten 16 Teams zeigen was sie so drauf haben. Vor toller Kulisse fanden umkämpfte Spiele statt und mittendrin unsere Mädels der wJE1.
Im Vorfeld wurde unserem Team die Nation Südkorea zugelost. Vor Beginn der Spiele gab es eine gemeinsame Erwärmung mit allen Nationen, um die Nervosität bei allen Teilnehmern zu reduzieren.

wJE1 verliert ihr erstes Spiel

Geschrieben von Jule. Veröffentlicht in WJE-1

Am 23.11.2019 trafen wir uns in eigener Halle um die Gäste vom TuS Aumühle-Wohltorf zu empfangen. Wir erwischten einen rabenschwarzen Tag. Von Beginn an machten die Gäste Druck und wir fanden keine Mittel uns dagegen zu wehren. Nach 12 Minuten stand es 1:7. Auch eine Auszeit brachte keine Besserung. Die Mädels waren total verunsichert. In der Abwehr passte die Zuordnung nicht und im Angriff lief auch nichts zusammen. Wir gingen mit hängenden Köpfen und einem 3:11 in die Halbzeit.

Wer ist online

Aktuell sind 457 Gäste und keine Mitglieder online

seit 11.06.2007!