Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

weibliche B-Jugend zum Start in die SH-Liga Meisterrunde mit einem Auswärtssieg 23:27 (9:14) bei der HG O-K-T

Geschrieben von Michael. Veröffentlicht in WJB

Der erste Gegner im ersten Spiel mussten die wB bei der HG O-K-T antreten. Die Gastgeberinnen wurden in der Vor-Quali 2ter in der Nordstaffel. Viel wusste man nicht über die O-K-T Mädels. Also erst einmal spielen und dann schauen, worauf man reagieren oder was umgestellt werden muss. Die Seitenwahl wurde verloren, die Mädels mussten in den ungeliebten weißen Trikots auflaufen, keine guten Voraussetzungen. Die ungewohnte Backe war nicht so das Problem, da die Mädels beim Tills-Löwen-Cup genügend üben konnten.

Die Gastgeberinnen mit Anwurf, aber die TSVB-Mädels konnten das erste Tor durch Lisa Stahmer erzielen. Ein guter Start bis dahin. Bei den nächsten Abwehraktionen dann gleich 2 x Gelb für die Weinroten, kein so guter Start.O-K-T konnte ausgleichen und danach sogar bis zum 3:1 davonziehen. In der 6ten Minuten der Anschlusstreffer erneut durch Lisa und in der 7ten Minute folgte der Ausgleich zum 3:3 durch Tessa Richter, die nach langer Verletzungspause endlich wieder dabei war. Noch einmal ging das O-K-T Team erneut mit 4:3 in Führung. Dann stabilisierte sich die Abwehr und konnte überzeugen. In den nächsten Minuten kamen die Gastgeberinnen kaum im Angriff zum Zuge. Da auch die Angriffsaktionen gut vorgetragen wurde, bauten die Bargteheiderinnen über das 4:4, 4:5, 4:6 den Vorsprung souverän immer weiter bis zum Halbzeitstand vom 9:14 aus.

Ziel war es auch in der zweiten Hälfte dominant aufzutreten und den Vorsprung weiter auszubauen. Leider kippte das Spiel sofort nach Wiederanpfiff. Fehler in der Abwehr machten es den Gastgebern leicht immer weiter zu verkürzen. Dazu kamen plötzlich einige unnötige Abspielfehler. O-K-T nutzte die Schwächephase und verkürzte bis zum 14:17. Das TSVB Spiel stabilisierte sich und der Vorsprung wurde erneut bis zum 15:20 ausgebaut. Anstatt wieder Sicherheit ins Spiel zu bringen, brach unnötig Hektik im Angriff wie Abwehr aus. Nicht gut vorgetragene Angriffe nutzten die Gastgeberinnen zu einfachen Gegenstoßtoren und kamen bis zum 20:21 heran. Zum Glück besannen sich die Mädels aus Bargteheide und konnten sich wieder bis zum Endstand mit 23:27 stabilisieren. Ein verdienter und schwer erkämpfter Sieg.

Ein Auftaktsieg in die Meisterrunde, ist der gewünschte und optimale Start. Trotzdem muss sich das Team steigern, wenn im nächsten TOP-Spiel am Samstag, den 21.01.23 um 15:00 Uhr im Eckhorst Gymnasium, Bargteheide gegen die HSG Fona wieder ein Sieg eingefahren werden soll. FONA ist ebenfalls mit einem deutlichen 31:22 Sieg gegen den MTV Dänischenhagen in die Runde gestartet und somit ein sehr ernstzunehmender Gegner.

Über ein zahlreiches und lautstarkes Publikum, freuen sich die TSV-Mädels, damit 2 Punkte in Bargteheide bleiben.

LETZ FET`S

Es spielten:

Lian Luisa Garbers (10), Lisa Stahmer (7), Tessa Maria Richter (4), Svea Jacobs (3), Lilly Marit Frank (2), Inken Kristin Henrich (1), Merle Schnoor, Celine Schneidereit, Jolina Repky, Jule Ann-Kathrin Märkl, Klara Kreiseler, Celina Aurélia Heuer, Maxi Luisa Böpple, Anna Léna Balandis