Aufholjagd wurde nicht belohnt

Geschrieben von Jule. Veröffentlicht in WJD 1

Am letzten Samstag, 06.11.2021, ging es zu früher Stunde nach Timmendorf. In der schönen Halle vom Team der HSG Lübecker Bucht machten sich die Mädels hochmotiviert warm.

Alle freuten sich auf ein schönes Spiel auf Augenhöhe. Der Start gelang und wir konnten das erste Tor des Spiels erzielen.

Doch leider kam es anders, als gedacht. Wir bekamen die Gegnerinnen in der Abwehr nicht zu fassen und machten zu viele leichte Fehler im Angriff. Wir lagen in der 10 Minute mit 6:2 im Rückstand. Eine Auszeit musste her. Die Mädels wurden neu eingestellt und setzten anschließend Hinweise gut um. Wir konnten das Spiel etwas ausgeglichener gestalten und verkürzten in der 14. Minute auf 7:5. Statt daraus Mut zu schöpfen stellten wir das Handball spielen plötzlich wieder ein und gingen mit einem Spielstand von 10:5 in die Pause. Frustrierte Spielerinnen und etwas ratlose Trainerinnen schlichen in die Kabine. Klare Worte sollten die Mädels noch einmal wachrütteln und scheinbar zeigten diese Wirkung. Der Kampfgeist und der Teamspirit waren zurück. Wir packten in der Abwehr mehr zu und gingen im Angriff zielstrebig Richtung Tor. Das wurde belohnt und wir konnten in der 28. Minute den Ausgleich zum 12:12 erzielen. Plötzlich war Feuer drin und wir konnten sogar einen 2 Tore Vorsprung rausarbeiten. Die Gastgeberinnen aber gaben nicht auf und konnten in der 36. Minute zum 14:14 ausgleichen und anschließend mit 2 Toren in Führung gehen. Leider gelang uns nur noch der Anschlußtreffer zum Endstand von 16:15. Die Enttäuschung über den Ausgang des Spiels konnte man in den Gesichtern der Mädels und Trainerinnen ablesen. Es waren wieder nur Nuancen die den Unterschied gemacht haben. Aber wenigstens haben die Mädels Moral gezeigt.

Mit dabei waren:
Leonie, Julie, Martha (1), Emma v.L. (TW), Lotta (1), Tamara (3), Antonia (3), Anne, Frieda (1), Mina (5) und Anastasia (1)

Danke auch an die Eltern für die tolle Unterstützung von der Tribüne!