Herren - erster Auswärtssieg

Geschrieben von Kent. Veröffentlicht in Herren

8 Tage nach dem Auftaktunentschieden gegen Geesthacht folgte der erste Auswärtsauftritt der Herren.

30 Min. Fahrt führten uns nach Glinde, wo die Auswahl der SG auf uns wartete. Alte Bekannte waren das, die uns vor 3 Jahren in die Regionsliga vorauseilten und nun mit verjüngter Mannschaft die Punkte gegen uns zuhause halten wollten. Glück für uns, dass der wurfstärkste Spieler der Glinder sich im vorherigen Spiel für eine kurze Pause qualifizierte und der Rückraum mit Rückenproblemen antreten musste.

Wir mussten jedoch schnell feststellen, dass auch dezimierte Mannschaften richtig gefährlich werden können. Der Start des Spiels verlief auf Augenhöhe und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Ein klassisches Hin und Her begann, bei dem wir viele Chancen im Angriff liegen ließen und in der Abwehr offener standen, als wir sollten.
Die Gäste hatten so schnell die Nase vorn und zogen vor den 35 Zuschauern auf 6:3 weg. Glücklicherweise machte sich die SG danach das Leben selbst mit einer körperbetonten Abwehrarbeit und den daraus resultierenden Bestrafungen schwer und bot uns damit die Chance, den Vorsprung aufzuholen. So konnte Anton in der 24. Minute zum 9:9 ausgleichen und das Momentum vor der Halbzeit auf unsere Seite holen.

Immer noch schleppend, aber etwas wacher als zu Beginn, schafften wir es bis zur Halbzeit auf einen Vorsprung von 3 Toren, ehe es zum Luft holen in die Kabine ging. Dort angekommen war klar, dass das Spiel zwar zu unseren Gunsten gedreht, aber beim besten Willen noch nicht gewonnen war. Entgegen der Gewohnheit an einem Sonntagabend sollte die Spannung auch in der zweiten Hälfte hochgehalten werden und damit konzentrierte Abschlüsse erzwungen werden.

Das klappte in der zweiten Hälfte besser als in der ersten, ein richtig sicherer Vorsprung wussten die Glinde/Reinbeker aber zu verhindern. Zwischendurch sorgte Hendrik aka. BummBummBoris für rekordverdächtige 3 Tore in knapp über 5 Minuten, was die Glinder Abwehr sichtlich irritierte. Eine gelungenes taktisches Schmankerl, welches wir im Laufe der Saison sicherlich noch öfter nutzen dürfen.

Pünktlich um viertel vor 7 und damit 10 Minuten vor Abpfiff stand ein sicher geglaubtes 29:24 auf der Anzeigetafel und die Mannschaft entspannte sich zusehends. Damit machten wir es leider nochmal richtig spannend und ließen die SG bis auf 32:31 rankommen. Die letzten 10 Sekunden vor Schluss bot sich uns erneut die Chance, den Deckel drauf zu machen, fanden wir uns plötzlich frei vor dem Tor wieder.
Angesichts der eigenen Überraschung über diese völlig freie Wurfchance entwickelte sich der Abschluss mehr zu einer Homage an die Stormanhalle in OD als zu einem spielentscheidendem Tor, sodass am Ende ein doch glücklicher 32:31 Auswärtssieg an den Verband gemeldet werden konnte.

Insgesamt dennoch ein gutes Zeichen, dass wir weiter ungeschlagen und mit einem ersten Sieg den Spieltag beendeten und jetzt die Pause bis zum 31.10. für taktische Verfeinerung auf einem beruhigenden 3. Tabellenplatz für uns nutzen können.

Dann geht es zum nächsten Heimspiel in der DBS Halle gegen SV Hendstedt-Ulzburg, bei dem wir uns auf tatkräftige Unterstützung aus der Zuschauerreihen freuen. Anpfiff:18 Uhr

Es spielten:Jörg & Marco im Tor, Thogge & Addy (je 5), Hendrik/BBB, Kent & Nacke (je 3), Thies, Christian, Hoffi & Böttger (je 2), Borki & Benny, Ingo auf der Bank.