Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

01.02.2020 wJC-1 mit doppeltem Punktgewinn im Spiel der vergebenen Torchancen

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Nachdem die WJC1 am vergangenen Wochenende spielfrei war, sollte heute das Rückspiel gegen die HSG Tills Löwen II folgen. Vor dem Spieltag war dies gleichbedeutend mit dem Spiel Zweiter gegen Dritter und somit war nicht nur aufgrund der ohnehin immer angespannten Stimmung bei dieser Spielpaarung Spannung zu erwarten.   

Die Löwinnen waren offenbar gewillt, um jeden Preis das Parallelspiel ihrer WJC1 beim MTV Lübeck zu gewinnen und traten daher mit leicht veränderter Formation im Vergleich zum Hinspiel an, das leistungsgerecht mit einem unentschieden endete.

Nun zum Spiel: Beide Mannschaften starteten mit einem Maximum an Verkrampftheit in die Begegnung und schnell wurde deutlich, dass beide Seiten auf keinen Fall Fehler machen wollten. Entsprechend wenig überraschend, dass erst nach knapp 4 Minuten das erste Tor fiel. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits ca. 5 Fehlwürfe produziert und dabei sowohl die gegnerische Torhüterin warm geschossen, als auch jeden Pfosten des Tores schon einmal angetestet. Trotz einer frühen Auszeit (bereits nach 8 gespielten Minuten), sollte sich dieses Problem durch die gesamte erste Halbzeit ziehen. Da Jule sich hinter der guten Deckung aber weigerte, Bälle in unser eigenes Tor zu lassen und mit vielen guten Paraden ihr bisher bestes Saisonspiel zeigte, blieben wir im Spiel und konnten uns gegen Ende der ersten Halbzeit mit vier Toren auf 9:5 absetzen. Gerade das Tempospiel über die linke Angriffsseite mit Lian und Laureen half uns in dieser Phase. Die Halbzeitansprache ließ verlauten, dass vor allem über Rückraum Mitte der Weg zum Tor gesucht werden sollte, da die Halblinke Deckungsspielerin der Löwinnen zeitweise sehr offensiv agierte. Genau diesen Umstand konnten Mona und Caro dann auch einige Male ausnutzen. Insgesamt kamen wir in Halbzeit zwei etwas besser zurecht. Wir nutzen die Torgelegenheiten ein wenig konsequenter, wenn auch immer noch nicht optimal und setzten uns ab der 40. Minute wieder weiter ab, sodass wir zu einem 23:13 Endstand kamen.

Fazit: Einen Schönheitspreis gewinnt dieses Spiel mit absoluter Sicherheit nicht, aber auch “dreckige” Spiele muss man mal gewinnen. Wir müssen zum nächsten Spiel unsere Abschlussquote wieder steigern (51 % sind deutlich! zu wenig) und noch mehr Tiefe in das 1:1 auf den Halbpositionen bekommen. Abschließend bedanken wir uns bei unseren Zuschauern für die gute Stimmung von der Tribüne und wünschen der verletzten Spielerin der HSG Tills Löwen gute Besserung!

 

Spielerinnen (Tore in Klammern): Maxi, Jule, Lian (3), Caro (4), Celine, Anna Léna, Svea (2), Marla (1), Lisa S. (2), Mona (4), Laureen (7)

 

 

seit 11.06.2007!