Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

19.01.2020 wJC-1 erkämpft zwei Punkte in Aumühle

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Direkt im zweiten Spiel des neuen Jahres sollte eine große Hürde auf die WJC1 warten. Es ging zum Auswärtsspiel nach Aumühle, an den Ort, wo wir uns in der vergangenen Saison in beiden Spielen sehr schwer getan hatten. Dass das noch in den Köpfen verankert war, konnte nicht wegdiskutiert werden und so versuchten wir die Aufmerksamkeit auf den 10 Tore Erfolg in Bargteheide aus der vergangenen Saison zu lenken.

Mit dem Start in das Spiel zeigte sich, dass zunächst zwei offensive Abwehrformationen aufeinander trafen. Beide Mannschaften waren auf Ballgewinne und Tempospiel ausgerichtet. Wir kamen gut in die Partie und konnten direkt eine gut funktionierende Deckung mit einer sehr starken Maxi im Tor stellen. Nach 10 Minuten hatten wir einen dünnen 2 Tore Vorsprung verbucht. Das Spiel blieb zu jeder Zeit sehr eng und erst kurz vor der Halbzeit konnten wir mit 5 Toren in Führung gehen. Maßgeblich daran beteiligt war heute Laureen, die gut freigespielt wurde und viel Zug zum Tor entwickelte und sich einige packende Duelle mit der sehr starken gegnerischen Rückraumlinken, die insgesamt 14 Tore erzielte, lieferte – genau so, wie wir das sehen wollen. Mit einem 16:12 ging es dann in die Kabine.  

Angekommen in der zweiten Halbzeit, versuchten wir weiter, um jedes Stück Hallenboden zu kämpfen. Es war weiterhin ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem Aumühle im Laufe der zweiten Halbzeit immer in gefährlich naher Distanz blieb. In der 37. Minute waren wir nur noch 2 Tore vor. Wir behielten in der Folgezeit aber die Nerven und spielten gegen eine nun immer defensiver werdende gegnerische Deckung größtenteils geduldig und konnten gerade auf den Halbpositionen immer wieder Chancen zum Durchbruch nutzen. Auch Lisa verwandelte über Linksaußen mit gutem Auge viele wichtige Chancen souverän. Die zweite Hälfte endete mit einem kuriosen Buzzer-Beater zum 28:24 von Lian aus der eigenen Hälfte, bei dem die gegnerische Torhüterin offenkundig gedanklich bereits das Spielfeld verlassen hatte. Eine hinten kämpferisch sehr starke Leistung und einige schöne Kombinationen im Angriffsspiel sowie der Wille im 1:1, waren Grundlage für den Erfolg, der nun in der Tabelle zunächst Platz zwei hinter den Stockelsdorferinnen bedeutet.

Vielen Dank für die Unterstützung an unsere Zuschauer.   

Spielerinnen (Tore in Klammern): Maxi, Jule, Lian (9), Caro (3), Lisa O. (4), Celine, Svea (3), Lisa S., Mona (1), Laureen (8)

 

 

seit 11.06.2007!