Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

10.04.2020 wJC-1 mit einer Saison voller Ereignisse

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Auch die Saison der WJC1 ist inzwischen ungewollt früh zu Ende gegangen. Wir starteten in unser erstes C-Jugend Jahr mit einigen Herausforderungen. Nach dem Gewinn der Silbermedaille im B-Pokal in Holstebro (noch als WJD), mussten wir uns leider von Noemy und Carsten verabschieden, die es beide zum MTV Lübeck zog.

07.03.2020 wJC-1 schließt die Woche mit Doppelschlag ab

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Nachdem das Spiel gegen den TSV Ellerau vor Wochenbeginn bereits erfolgreich gestaltet werden konnte, wartete in der Marathonwoche am Mittwochabend das Heimspiel gegen den TuS Aumühle/Wohltorf auf uns.

Die Motivation war groß aber der Gegner eben auch einer, gegen den wir uns in der Vergangenheit oft schwer getan hatten. Immerhin: im Hinspiel war es uns bereits gelungen, die Aumühlerinnen in einem knappen Spiel zu besiegen.

29.02.2020 wJC-1 gibt die Antwort auf dem Spielfeld

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Am Samstag lud der TSV Ellerau zum munteren Scheibenschießen in die Erich Stein Halle.

Glücklicherweisehatte sich unser Kranken-/Verletztenlager in der Zwischenzeit reduziert, sodass wir nur auf Mona (privat verhindert) verzichten mussten.

Nachdem wir uns in den Irrungen und Wirrungen der Halle zurechtgefunden hatten und die neuen Aufwärmshirts, für die Teile der Mannschaftskasse geplündert wurden, verteilt waren, konnte es auch schon losgehen. Vielen Dank an Anke, die sich um die Beschaffung der Shirts gekümmert hatte. Ein Foto wird nach unserem Spiel gegen Aumühle am Mittwoch nachgereicht – aber so viel schon vorweg: Sie sehen super aus.

22.02.2020 wJC-1 verdient sich erst in Halbzeit zwei die Punkte gegen 404

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Langer Handballtag für die WJC1 am Samstag in der DBS. Morgens war das Mini-Spielfest angesetzt, bei dem einige Spielerinnen unterstützten. Unser eigenes Spiel sollte erst um 18 Uhr beginnen. Die Vorzeichen dafür hätten besser sein können. Uns fehlten mit Tessa, Lisa S. (beide privat verhindert) sowie Maxi, Anna Léna und Svea (alle krank/verletzt) gleich 5 Spielerinnen. Glücklicherweise erklärte sich Inken bereit, uns am Kreis zu unterstützen und fügte sich nahtlos mit großem Einsatz und ihrem ersten Regionsliga-Tor der Saison in die Mannschaft ein.

15.02.2020 wJC-1 mit Sieg zum Frühstück in Fahrenkrug

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Zu ungewöhnlich früher Zeit mussten wir am Samstag um 9 Uhr bei der HSG Kalkberg 06 in Fahrenkrug antreten. Keine leichte Situation, zumal ein Teil der Mannschaft am Vortag beim Bezirksentscheid bei Jugend trainiert für Olympia mit schmalem Kader bereits alles geben musste und nun am 20.03. mit dem Auftritt in Flensburg beim Landesentscheid belohnt wird. Zu allem Überfluss verletzte sich bei diesem Unterfangen auch noch Svea am Sprunggelenk und gesellte sich so zu Lisa O. in den Krankenstand. Aufgrund des breiten Kaders konnten wir trotzdem noch mit elf Spielerinnen bei Kalkberg antreten.

09.02.2020 wJC-1 wahrt die weiße Weste in der DBS

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Beim Heimspieltag in der DBS am Sonntag sollten wir unser Rückspiel gegen die SG Todesfelde/Leezen bestreiten. Aus dem Hinspiel war ein torarmes, relativ unansehnliches Spiel mit vielen harten und teilweise auch unschönen Aktionen im Hinterkopf.

Heute wurde auf 0 gestellt und wir wollten versuchen, die weiße Weste in der DBS zu wahren. Das Spiel startete auch gleich ziemlich munter. Man konnte sehen, dass wir nach dem „ausbaufähigen“ Abschlussspiel gegen unsere WJC2 am Mittwoch im Training heute nicht gewillt waren, die Punkte abzugeben.

01.02.2020 wJC-1 mit doppeltem Punktgewinn im Spiel der vergebenen Torchancen

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Nachdem die WJC1 am vergangenen Wochenende spielfrei war, sollte heute das Rückspiel gegen die HSG Tills Löwen II folgen. Vor dem Spieltag war dies gleichbedeutend mit dem Spiel Zweiter gegen Dritter und somit war nicht nur aufgrund der ohnehin immer angespannten Stimmung bei dieser Spielpaarung Spannung zu erwarten.   

Die Löwinnen waren offenbar gewillt, um jeden Preis das Parallelspiel ihrer WJC1 beim MTV Lübeck zu gewinnen und traten daher mit leicht veränderter Formation im Vergleich zum Hinspiel an, das leistungsgerecht mit einem unentschieden endete.

Wer ist online

Aktuell sind 225 Gäste und keine Mitglieder online

seit 11.06.2007!