Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Zweiter Saison-Auswärtssieg der wJC2 beim TSV Schlutup

Geschrieben von Patrick. Veröffentlicht in WJC-2

Bei regnerischem Wetter trafen wir uns am 16. Februar 2020, um 12:15 Uhr auf dem Parkplatz neben dem Restaurant „Dubrovnik“ in Bargteheide, um zu unserem Auswärtsspiel beim TSV Schlutup zu fahren. 

Bereits in der Woche zuvor hatten unsere Trainer auf einen verringerten Kader zurückgreifen müssen. Durch diverse Krankheitsfälle in der Mannschaft standen unserem Trainer Patrick für das Auswärtsspiel beim TSV Schlutup nur noch neun Spielerinnen zur Verfügung. Von denen einige ebenfalls gesundheitlich angeschlagen waren. Deswegen wurden wir diesmal von Anastasia M. und Ina G. aus der wJD1 unterstützt. Vielen Dank an Anastasia und Ina für die Unterstützung! Während Jenny G. sich freundlicherweise um das Aufwärmen und Einspielen unserer Torhüterin Celine kümmerte, wurde Patrick auf der Bank von Detlef M. unterstützt. Vielen Dank an Jenny und Detlef dafür!

Nach einer verregneten Fahrt, quer durch das Lübecker Stadtgebiet, kamen wir an der Willy-Brandt-Sporthalle des TSV Schlutup an. Die Halle kannten einige von uns aus dem Vorjahr, durch das seinerzeitige Qualifikationsspiel unserer jetzigen wJB1 gegen den VfL Bad Schwartau. Bei unserem Trainer keimte zunächst etwas Hoffnung auf, dass es konditionell nicht zu herausfordernd für uns werden würde, denn auch bei unseren Gegnerinnen war zunächst nur eine sehr überschaubare Anzahl von Spielerinnen in der Halle auszumachen, die sich teilweise bereits aufwärmten. Allerdings sollte diese Hoffnung sich zum Spielbeginn verflüchtigen, denn der gegnerische Kader bestand letztendlich doch aus insgesamt 13 Spielerinnen. Trotzdem waren wir frohen Mutes, denn das Hinspiel hatten wir deutlich mit 22:9 gewonnen.

Mit kleiner Verspätung pfiff der Schiedsrichter die Partie um 14:02 Uhr an. Wir wollten wieder, wie im Spiel gegen Tills Löwen am Wochenende zuvor, vor allem mit temporeichem Spiel über die Außen das Match gewinnen. Unsere Aktionen in den ersten Spielminuten waren zwar temporeich, aber leider zum Teil auch sehr fehlerhaft. So verloren wir den einen oder anderen Ball durch Fehlpässe bereits sogar in der eigenen Spielhälfte und unsere Abschlüsse waren häufig zu ungenau. Der TSV Schlutup konnte diese Gelegenheiten aber nicht für sich nutzen, da wir sehr offensiv verteidigten und die Gegnerinnen nicht ihr Spiel entfalten ließen. Zwei Treffer von Iszy sowie einer von Emilia R. brachten uns bis zur fünften Spielminute mit 3:0 in Führung. Bis zur 10. Spielminute hatten wir unsere Gegnerinnen gut im Griff und konnten mit 6:3 den Abstand halten. Allerdings ließen wir dann in unseren Abwehrbemühungen nach und agierten nicht mehr so offensiv, so dass der TSV Schlutup besser ins Spiel fand. Auch im Angriff ließen die Kräfte etwas nach, so dass unsere Gegnerinnen auf 5:6 an uns herankamen. Daraufhin nahm unser Trainer eine Auszeit, damit wir alle kurz etwas Durchschnaufen konnten, aber auch, um uns wieder offensiver in der Abwehrarbeit einzustellen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit gelang unseren Gegnerinnen noch zwei weitere Treffer, wir hingegen erzielten drei. So gingen wir mit einem Halbzeitstand von 7:9 in die Halbzeitpause. Unsere Führung war wohlverdient, aber auch hauchdünn und der TSV Schlutup hatte gezeigt, dass wir ihn nicht zum Spielen kommen lassen sollten. 

In der Halbzeitpause motivierte uns der Trainer, dass wir vor allem an unsere guten Abwehrleistungen der ersten Hälfte der ersten Halbzeit anknüpfen sollten. So motiviert gingen wir in die zweite Halbzeit. 

Durch eine Glanzparade im Tor verhinderte Celine zunächst, dass der TSV Schlutup per 7m den Abstand zu uns verkürzen konnte. Ein Tor von Claudia vergrößerte dann sogar unseren Abstand auf die Gegnerinnen. In der restlichen Zeit der zweiten Spielhälfte agierten wir in der Abwehr wieder etwas offensiver und ließen die Gegnerinnen nicht zu ihrem Spiel kommen, so dass deren Spielzüge häufiger wegen Zeitspiels vom Schiedsrichter abgepfiffen wurden. Trotzdem erzielte der TSV Schlutup noch acht Treffer. Im Angriff gelangen uns, weniger durch kooperatives Angriffsspiel, sondern vielmehr durch sehenswerte Einzelaktionen und Tempogegenstöße, 12 Treffer. Leider war unsere Chancenverwertung, ähnlich wie am Wochenende zuvor, sehr durchwachsen. Am Ende stand es beim Abpfiff durch den Schiedsrichter 15:21 und wir holten durch eine grandiose kämpferische Mannschaftsleistung sowie sehenswerte Einzelleistungen unseren zweiten Auswärtssieg in der laufenden Saison.

Wir bedanken uns bei allen, die uns bei unserem Punktspiel in Schlutup so toll unterstützt haben! Vor allem bei den mitgereisten Eltern, die uns lautstark nach vorne getrieben haben.

Unser nächstes Punktspiel findet am Sonntag, den 1. März 2020, um 14:30 Uhr in der heimischen Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule gegen die DHG Sandesneben statt. Wir wären dankbar, wenn uns wieder viele Fans lautstark unterstützen.  

 

Eure wJC2

 Die Spielerinnen: Alexandra M., Anastasia M., Celine G., Claudia G. (2), Elena M., Emilia R. (3), Ina G., Inken H.(3), Jeszenyija N. (8), Jil R. (1), Luisa R. (4) der Trainer: Patrick M. sowie unser Maskottchen: Grace Olga I.

seit 11.06.2007!