Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Heimsieg der wJC2 gegen Tills Löwen

Geschrieben von Patrick. Veröffentlicht in WJC-2

Bereits um 08:00 Uhr traf sich unser Vorauskommando am 9. Februar 2020 in der großen Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Als erste Mannschaft durften wir die Halle für den Spielbetrieb herrichten und die Musikanlage sowie das Kampfgericht aufbauen. Des Weiteren waren wir an diesem Tag auch für den Jugend-Hallenverkauf zuständig. Dank einer Vielzahl von helfenden Händen wurden wir mit allem rechtzeitig fertig und konnten die Eltern und Betreuer unserer Gegnerinnen von der HSG Tills Löwen 08 3 bei der Ankunft mit frischem Kaffee und mitgebrachten Leckereien bewirten. 

Während unsere Trainer im Hinspiel in Ratzeburg noch fast auf den vollständigen Kader zurückgreifen konnten, mussten wir diesmal auf fünf Spielerinnen verzichten und traten mit einem zehnköpfigen Kader gegen Tills Löwen an. Neben unseren Trainern Amelie und Patrick nahm Jule als dritte Offizielle auf der Bank Platz, da sie krankheitsbedingt nicht aktiv ins Spiel eingreifen konnte, uns aber tatkräftig von dort aus unterstütze. Unsere Gegnerinnen reisten ebenfalls mit einem überschaubaren Kader von neun Spielerinnen an, der sich sogar bereits mit einzelnen wJD-Spielerinnen verstärkt hatte.

Im Hinspiel waren wir Tills Löwen nach einem durchwachsenen Spiel mit 18:24 unterlegen. Es wäre damals sicherlich mehr für uns möglich gewesen, aber eine hohe Anfangsnervosität und das Abwehrspiel des Gegners im 3:3 hatten uns seinerzeit aus dem Konzept gebracht. Hierauf waren wir diesmal vorbereitet und von unseren Trainern bestens eingestellt worden. Ein temporeiches Spiel über die Außen sowie der Stoß über die Mitte mit Abschluss in Überzahl am Kreis waren diesmal die geplanten Elemente zum Sieg. Des Weiteren stimmte uns unser Auftreten beim Tills Löwen Cup Anfang des Jahres optimistisch, denn hier hatten wir gut gegen die erste  Mannschaft von Tills Löwen dagegen gehalten und waren der zweiten Mannschaft von Tills Löwen nach einer ausgeglichenen Partie mit nur einem Treffer unterlegen. 

Mit etwas Verzögerung wurde unser Spiel um 10:06 Uhr vom Unparteiischen Adrian S. angepfiffen. Dieses Mal legten wir unsere Nervosität bereits von Sekunde eins an ab und verteidigten hellwach gegen unsere Gegnerinnen. Trotzdem gelang Tills Löwen in der zweiten Spielminute der erste Treffer in der Partie und somit die 1:0-Führung. Diese Führung konnten wir aber bereits im Gegenzug durch einen Treffer von Inken egalisieren. Ähnlich des Hinspiels gestaltete sich die Partie in den folgenden Spielminuten sehr ausgeglichen. Jeden Treffer des Gegners konnten wir nahezu sofort ausgleichen. Erstmals in der 16. Spielminuten gingen wir mit einem Treffer vom Emilia R. sogar in Führung, nach dem zuvor Claudia bereits den Ausgleich erzielt hatte. Allerdings gelang es uns zunächst nicht, sich ergebnismäßig von unseren Gegnerinnen abzusetzen. Vor allem unsere unzureichende Chancenverwertung verhinderte dies. Bei einem Spielstand von 9:8 nahmen unsere Trainer in der 19. Spielminute eine Auszeit, um uns für die verbleibenden Spielminuten bis zur Halbzeitpause einzustimmen. Auf diese Weise motiviert konnten wir bis zum Halbzeitpfiff insgesamt noch vier Treffer erzielen, während unseren Gegnerinnen kein weiterer Treffer gelang. Gerade der Doppelpack von Jil zeigte, dass unsere geplante Strategie, das Spiel über die Außen zu forcieren, aufging. Somit begaben wir uns bei einem Spielstand von 13:8 in die Halbzeitpause.

Nach dem Wideranpfiff gelang es uns, nahtlos an die spielerische Leistung der letzten Spielminuten der ersten Halbzeit anzuknüpfen. So konnten wir uns bis auf 16:8 vom Gegner absetzen und dominierten diesen während der gesamten zweiten Spielzeit. Gerade Celine steigerte ihre Leistungen nach einem gehaltenen 7m in der 32. Spielminute und verhinderte durch mehrere sehenswerte Paraden das Aufschließen des Gegners. Bis auf einen zwischenzeitlichen sechs-Tore-Abstand in der 43. Spielminute sollten unsere Gegnerinnen nicht näher an uns herankommen. Konditionell konnten wir in den letzten Spielminuten noch einmal auftrumpfen, während unseren Gegnerinnen so langsam die Luft ausging. Den Schlusstreffer der Partie markierten zwar Tills Löwen, wenige Sekunden vor dem Abpfiff, aber am Ende siegten wir klar mit 24:14. 

Wir bedanken uns bei allen, die uns während des Spiels so lautstark unterstützt haben! Des Weiteren gilt unser Dank allen helfenden Händen, die am 9. Februar so fleißig die Halle für den Spielbetrieb hergerichtet und an unserem Jugend-Hallenverkauf mitgewirkt haben! Ihr seid alle spitze! Besonderen Dank nochmals an Jenny für die Koordination des Hallenverkaufs!

Unser nächstes Punktspiel findet am Sonntag, den 16. Februar 2020 um 14:00 Uhr auswärts in der Willy-Brandt-Sporthalle gegen den TSV Schlutup statt. Wir wären dankbar, wenn uns wieder viele Fans lautstark unterstützen.  

 

Eure wJC2

Die Spielerinnen: Celine G., Claudia G. (4), Emilia R. (5), Greta P. (3), Inken H. (3), Jeszenyija N. (2), Jil R. (3), Jule T., Luisa D. (1), Luisa R. (3), Pauline B., die Trainer: Amelie N. und Patrick M. sowie unser Maskottchen: Grace Olga I.

 

seit 11.06.2007!