Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

23.11.2019 - Niederlage der wJC2 gegen den Tabellenführer Eichholzer SV nach kämpferischer Leistung

Geschrieben von Patrick. Veröffentlicht in WJC-2

Vor unserem Punktspiel, am 23. November 2019 um 14:30 Uhr in der DBS-Sporthalle gegen den bis dato ungeschlagenenTabellenführer Eichholzer SV, erreichten unsere Trainer eine Vielzahl von Krankmeldungen. Des Weiteren fielen Greta und Valerie verletzungsbedingt aus. Celine konnte zwar wieder im Tor stehen, war aber auch gerade erst wieder genesen. Vorsorglich hatten wir uns daher, wie am Wochenende zuvor, mit einer Torhüterin der wJD2 verstärkt – Henrike K. stand als Backup parat. Somit war unser Kader auf siebenFeldspielerinnen und zwei Torhüterinnen zusammengeschrumpft. Glücklicherweise reiste auch der Eichholzer SV mit einem überschaubaren Kader von sechs Feldspielern und einer Torhüterin an. Wobei etliche der gegnerischen Spielerinnen auch in einer älteren B-Mannschaft nicht aufgefallen wären.

Auch auf der Trainerbank hatten wir Ausfälle zu vermelden, so dass von unseren Trainern Patrick allein auf der Bank saß. Glücklicherweise spielte nach uns die wJC1, deren Trainer Jan z. F. bereits früher in der Halle war und sich auf Nachfrage spontan zur Unterstützung bereit erklärte.  

Pünktlich pfiff das Schiedsrichtergespann Jette F. und Lilly M. unser Punktspiel an. Die Partie wurde von Anfang an sehr kämpferisch von beiden Mannschaften geführt. Von den auf dem Papier unterschiedlichen Tabellenpositionen ließen wir uns nicht einschüchtern und nahmen den Kampf sofort an. Mit dem ersten Treffer in der Partie, durch Inken, gingen wir in der 2. Spielminute sogar in Führung. Diese Führung konnten die Eichholzer im direkten Gegenzug ausgleichen und gingen durch einen weiteren Treffer in der 4. Spielminute nun ihrerseits in Führung. Erzielt wurden beide Treffer der Eichholzer von deren Nummer 9, die am Ende 14 (rund 60%) der insgesamt 24 Eichholzer-Treffer erzielte. Trotz kämpferisch guter Leistung von uns, gelang es unseren Gegnerinnen durch weitere Tore ihre Führung bis zur 8. Spielminute auf 5:1 auszubauen. Wobei wir immer wieder zu guten Chancen kamen, die aber von der Torhüterin des Eichholzer SV vereitelt werden konnten. Erst durch Tore von Emilia und per 7m von Luisa R. kamen wir wieder auf 3:6 heran. Das veranlasste die gegnerischen Trainer eine Auszeit zu nehmen, um das Spiel ihrer Mannschaft wieder zu ordnen. Nach Wiederanpfiff setzten wir unser kämpferisches Spiel fort und kamen durch Tore von Claudia und erneut Emilia sogar bis auf 5:6 an unsere Gegnerinnen heran. Diese legten im Kämpferischen noch eine Gangart zu und nach dem die Nummer 1 des Eichholzer SV in der 6. Spielminute bereits eine Verwarnung erhalten hatte, wurde sie nun nach erneutem Foulspiel für 2 Minuten vom Platz gestellt. Leider konnten wir die 2-Minuten-Strafe des Gegners nicht für uns nutzen. Wobei die Partie in den letzten Minuten der ersten Halbzeit spielerisch sehr ausgeglichen war. Beim Halbzeitpfiff zeigte die Anzeigetafel eine 10:8-Führung für unsere Gegnerinnen.

In der Halbzeitpause wurden wir von Jan und Patrick taktisch auf das Spiel der Gegnerinnen eingestellt. Kämpferisch waren wir mit unserer Teamleistung zufrieden. Vor allem konditionell mussten wir nun durchhalten.

Die zweite Halbzeit versuchten wir kämpferisch an das Niveau der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Allerdings ließen nun mit fortschreitender Spielzeit die Kräfte nach und die Bewegung ohne Ball sowie im Zweikampf wurden langsamer. Des Weiteren konnte die Torhüterin des Eichholzer SV erneut etliche unserer herausgespielten Torchancen vereiteln. Bis zur 44. Spielminute konnten unsere Gegnerinnen bis auf 21:14 davonziehen. Eine Auszeit in der 46. Spielminute nutzten unsere Trainer, um unsere letzten Kräfte für die Schlussminuten zu mobilisieren. Leider gelang uns in diesen nur noch ein weiterer Treffer, diesen erzielte Inken nach toller Einzelleistung und das, nach dem Sie erst wenigen Minuten zuvor den Ball einer Gegenspielerin aus nächster Nähe mit voller Wucht ins Gesicht bekommen hatte. 

Am Ende mussten wir uns unseren Gegnerinnen zwar auf der Anzeigentafel mit 15:24 geschlagen geben, aber die gezeigte kämpferische Leistung unseres Teams verdient Hochachtung und zeigt die tolle Entwicklung der Mannschaft. Wir danken ganz besonders Henrike für ihre Unterstützung im Tor und Jan für seine Unterstützung auf der Bank. Wir freuen uns sehr, dass Ihr dabei gewesen seid! Des Weiteren bedanken wir uns bei unseren Eltern, die uns lautstark nach vorne getrieben haben! 

Nach dem Punktspiel ging es sportlich gleich weiter. Im Freizeitzentrum Lohe feierten wir beim Disco-Bowling unsere Mannschafts-Weihnachtsfeier. Nach einem anschließenden leckeren Essen in den Freizeit-Stuben fuhren wir dann noch zu Familie Marquardt, um dort die Weihnachtsfeier bei Karaoke ausklingen zu lassen. Wir hatten viel Spaß auf der Weihnachtsfeier, vor allem mit Garlef! Unser herzliches Dankeschön an Uli und all die anderen fleißigen Helfer, die bei der Organisation und Durchführung der Weihnachtsfeier geholfen haben! 

Für uns endet die Vorrunde am kommenden Wochenende mit dem Punktspiel gegen die HSG Kalkberg 06. Wir fahren am 30. November 2019 nach Bad Segeberg, unser Spiel wird um16:15 Uhr in der Sporthalle des Städtischen Gymnasiums angepfiffen. Wir wären dankbar, wenn uns wieder viele Fans lautstark unterstützen.

Eure wJC2

Die Spielerinnen: Alexandra M., Celine G., Claudia G. (2), Elena M., Emilia R. (4), Greta P., Inken H. (5), Jeszenyija N., Jil R., Jule T. (3), Luisa D., Luisa R. (1), Valerie A., die Trainer: Jan z. F. und Patrick M. sowie unser Maskottchen: Grace Olga I.

 

seit 11.06.2007!