Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Zu viele vergebene Chancen

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in WJB-2

Am Sonnabend den 15.02.2020 trafen wir uns am frühen Nachmittag um nach Todesfelde zu fahren um dort gegen die ansässige SG Todesfelde/Leezen zu spielen. Im Hinspiel sahen wir lange wie der Sieger aus. Am Ende mussten wir uns aber mit einer knappen Niederlage zufriedengeben. Trotz kleinem Kader wollten wir an dieses Spiel und an die letzten guten Spiele anknüpfen. Nach der obligatorischen Erwärmung und den letzten Ansagen von Christian konnte dann das Spiel starten. Wir starteten auch gar nicht so schlecht. Wir erzielten gleich mal das 1:0 nach nicht einmal 1 Minute. So hätte es weiter gehen können.

Doch leider zeigte sich schon in den ersten Minuten unser heutiges Problem. Wir erarbeiten uns zwar immer wieder gute Chancen, aber leider wollte der Ball dann den Weg ins Tor nicht finden. Nach knapp 10 Minuten lagen wir dann 3:2 hinten. Bis hier her stand die Abwehr auch wieder gut. Nicole hielt einige wichtige Bälle, die die Abwehr doch durchließ. Danach zeigte sich unser Problem heute wieder auf und die SG konnte bis zur 18 Minute auf 10:5 enteilen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit fanden wir unseren Kampfgeist wieder und konnten auf 12:9 bis zum Halbzeitpfiff verkürzen. Bei etwas mehr Konzentration wäre in der ersten Halbzeit mehr drin gewesen. In der Halbzeitpause forderte Christian dann, dass wir in der zweiten Halbzeit die gleiche Leidenschaft zeigen sollten wie in der ersten Halbzeit. Wir brauchten uns heute hier gar nicht zu verstecken. Wir starteten die zweite Halbzeit mal wieder mit einem Tor. Doch dann kam unser Motor total ins Stocken. Vorne lief irgendwie nichts mehr so richtig zusammen. Die Bälle wurden teilweise einfach weggeworfen oder dem Mitspieler so zugespielt, dass dieser ihn gar nicht fangen konnte. Dadurch luden wir den Gegner ein uns zu überlaufen. Zwar konnte der eine oder andere Konter nicht erfolgreich verwertet werden, doch die Heimmannschaft zog damit auf 18:10 weg. Bis wir uns wieder so richtig gesammelt hatten lagen wir mit 22:12 hinten. Nun dachte jeder in der Halle schon das war es und wir würden untergehen. Dies wollten wir aber nicht machen. Wo wir noch in der ersten Saisonhälfte aufgehört hätten zu spielen machten wir nun einfach weiter. Wir erspielten uns weiterhin Chancen und nutzten diese nun auch wieder. Somit konnten wir bis zum Abpfiff das Ergebnis ein wenig schmeichelhafter für uns gestalten. Am Ende verloren wir 23:16. Eine Niederlage die um 3 oder 4 Toren zu hoch ausgefallen ist. Aber es ist schön zu sehen, dass die Moral wieder stimmt. Wir geben die Spiele einfach nicht mehr so schnell auf wie noch am Anfang der Saison. Wir bleiben auch weiterhin am Bell und sehen zu, dass wir aus jedem Spiel was lernen. Wir arbeiten nun in den nächsten Trainingstagen die Fehler wieder auf und versuchen noch den einen oder anderen Punkt in dieser Saison zu holen.

Vielen Dank an alle Fans die sich mit uns auf den Weg gemacht haben und uns auch so großartig unterstützt haben. Das nächste Spiel findet am 01.03.2020 um 12:30 Uhr in Lübeck statt. Wir würden uns auch dort freuen, wenn uns wieder viele Fans begleiten würden.

Es spielten Nicole im Tor sowie Lena (2), Julia K. (2), Lykke (6), Paule (1/1), Sabrina, Julia G. (2), Josephine und Lina (3/1)

 

 

seit 11.06.2007!