Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Zu viele Fehler im Angriffsspiel

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in WJB-2

Am Sonnabend den 25.01.2020 trafen wir uns um nach Lütjensee zu fahren um dort gegen die einheimische HSG 404 zu spielen. Als ir uns umgezogen hatten schauten wir noch ein wenig beim Spiel der mJE zu. Nach dem Abpfiff sahen wir zu, dass wir uns warmliefen. Denn in der Halle ist es immer ganz schön kühl. 5 Minuten vor Offiziellen Spielbeginn beorderte Christian uns in die Kabine um seine Ansprache zu halten. Leider war bis dahin noch kein Schiedsrichter aufgetaucht. Somit viel die Ansprache auch ein wenig ruhiger aus als sonst. Das Spiel startete dann, nach dem der Schiedsrichter die richtige Halle gefunden hatte, mit einer 10-minütigen Verspätung. Wir starteten gar nicht so schlecht in die erste Phase der ersten Halbzeit. Leonie und Lykke erzielten die ersten beiden Treffer für uns. Und so stand es nach 5 Minuten nur 2:3 gegen uns. 

Doch dann legten wir mal wieder in allen Mannschaftsteilen eine Pause ein. Die HSG erzielte Tor um Tor und wir scheiterten mal wieder an uns selbst, leider. Nach 18 Minuten blitzte ein 13:3 gegen uns auf der Anzeigentafel auf. Vorne wurde viele Bälle einfach sinnlos aufs Tor geworfen und hinten wurde nicht so konsequent gearbeitet wie noch letzte Woche. Leider erarbeiteten wir uns auch noch zu wenig Chancen um wenigstens ein paar mehr Tore zu erzielen. Zur Halbzeit lagen wir dann folgerichtig 13:4 zurück. In der Halbzeitansprache wurde es dann mal wieder ein wenig lauter bei uns. Christian nordete uns deutlich ein. In der zweiten Halbzeit gestalteten wir das Spiel ein wenig Freundlicher. Es wurde in der Abwehr wieder mehr gearbeitet und gekämpft und vorne zeigte jeder, dass er Handball spielen kann. Wir verloren zwar auch die Zweite Halbzeit, aber nicht so deutlich wie die erste. Am Ende zeigte die Anzeigentafel ein 28:12 an, aber hätten wir die Leistung der zweiten Halbzeit in der ersten gezeigt wäre mehr drin gewesen.

Leider mussten wir nach dem Spiel eine weitere Spielerin ins Ausland verabschieden. Gyde wird für ein knappes halbes Jahr nach Kanada gehen um dort den Menschen das Handballspielen zu zeigen. Nun heißt es für uns noch mehr zusammenrücken und noch mehr für den anderen einstehen.

Wir bedanken uns bei unseren Fans die auch diesmal unsere Leistung anschauen mussten/durften. Wir geloben aber weiterhin Besserung. Dazu haben wir gleich im nächsten Spiel die Möglichkeit, denn am Sonnabend den 02.02.2020 empfangen wir den letzten aus Pansdorf zum Abstiegsspiel. Der TSV ist am Sonnabend um 16:00 Uhr in der Eckhorsthalle unser Gast. Wir benötigen eure Unterstützung um gemeinsam den ersten Heimsieg einzufahren.

Es spielten Nicole im Tor sowie Lena (1), Kristin, Julia K. (2), Lykke (3), Sabrina, Julia G. (1), Leonie (1), Gyde (2/1), Josephine und Lina (2)

 

 

seit 11.06.2007!