Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Stark angefangen, aber auch stark nachgelassen

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in WJB-2

Am Sonntag den 12.01.2020 trafen wir uns nach der Weihnachtspause zu unserem ersten Heimspiel im Jahr 2020. Wir empfingen die Mädels der HSG Ostsee Neustadt/Grömitz. Wir wollten dort weiter machen wo wir nach unserem letzten Sieg im letzten Spiel des Jahres 2019 aufgehört hatten. Des Weiteren wollten wir mit Spaß und Freude in das Spiel gehen. Leider steht uns für den Rest der Rückrunde Emma nicht mehr zur Verfügung, da sie für ein halbes Jahr in die USA gegangen ist. So wollten wir noch dichter zusammenrücken und die Last auf die anderen Spielerinnen verteilen. Das Spiel startete für uns sehr gut.

Nach einem sehr guten Start führten wir nach 12 Minuten mit 6:1. In dieser Phase des Spiels klappte wirklich alles was wir im Training geübt hatten. Vorne wurden die Chancen herausgespielt und sogar verwertet und hinten wurde sehr gut verschoben um den Gegner eine schlechte Wurfposition zu geben. Was dann noch auf das Tor war war eine leichte Beute für Nicole. Beim Stand von 8:2 nahmen die Gäste eine Auszeit. Leider zeigte diese bei uns ihre Wirkung. Dann plötzlich schlichen sich vorne wie hinten Fehler ein. Und plötzlich stand es nur noch 8:6 für uns. Zur Halbzeit legten wir noch einen Treffer nach so dass wir mit 9:6 in die Pause gingen. In der Halbzeitpause machte uns Christian Mut dort weiter zu machen wo wir nach 20 Minuten aufgehört haben. Aber irgendwie drangen seine Worte nicht so richtig zu uns durch. Denn was wir in der zweiten Halbzeit spielten war nicht sehr ansehnlich. Hinten wurde nicht mehr miteinander geredet und auch nicht geholfen und vorne wurde teilweise zu schnell der Abschluss gesucht. Des Weiteren steigerte sich auch die Gegnerische Torhütern und hielt nun mehr Bälle als noch in der ersten Halbzeit. Erst in der 39 Minuten konnten wir unser 1 Tor in der zweiten Halbzeit werfen. Da lagen wir dann aber leider schon 10:12 hinten. Bis zum Ende erzielten wir auch nur noch ein Tor so dass wir leider mit 11:15 das Spiel verloren haben.

Es hätte heute mehr werden können wenn wir die Konzentration bis zum Schluss hochgehalten hätten. Dies gilt es nun in den nächsten Trainingstagen weiter zu trainieren. Die ersten 20 Minuten geben uns dazu Kraft und zeigen uns auch auf, dass wir mehr können als die Tabellensituation aussagt. Somit werden wir im nächsten Spiel, am Sonnabend den 18.01.2020 um 13:00 Uhr in der Eckhorsthalle um die nächsten 2 Punkte kämpfen.

Wir bedanken uns bei allen Fans, die den Weg in die Halle gefunden haben und uns so toll unterstützt haben.

Es spielten Nicole im Tor, Lena, Kristin, Julia K. (2), Paula, Sabrina, Julia G., Leonie (3), Gyde (3), Josephine und Lina (3).

 

seit 11.06.2007!