Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Schwächephase in der ersten Halbzeit kostet möglichen Punktgewinn

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in WJB-2

Am 1.Advent trafen wir uns in der heimischen DBS-Sporthalle um unser letztes Heimspiel in diesem Jahr zu bestreiten. Der Gegner war der ATSV Stockelsdorf II. Am heutigen Tag wollten wir uns von einer besseren Seite zeigen als in den letzten beiden Spielen. So machten wir uns direkt nach dem Spiel der mJB warm. Kurz vor dem Anpfiff holte Christian uns in die Kabine und zeigte uns den Weg, den wir gehen sollten. Wir wollten von Beginn an hellwach sein und konzentriert auf der Platte stehen. So legten wir auch gleich los und führten mit unserem ersten Angriff gleich 1:0. Danach wurde es ein wenig zerfahrener und wir sahen uns mal wieder im Rückstand (2:4).

Doch wir besannen uns dann auf unsere eigenen stärken und schafften schnell den 4:4 Ausgleich. Zu diesem Zeitpunkt waren alle mit dem Kopf im Spiel. Doch was dann geschah kann keiner so richtig deuten. Wir legten für 10 Minuten eine spielerische Pause ein. In der 20 Minuten lagen wir dann mit 4:10 hinten. Nach der Auszeit, in der wir uns noch einmal sammelten, erzielten wir dann endlich das 5 Tor. Leider erzielte der Gegner bis zur Pause noch 3 weitere, so dass es zur Halbzeit 5:13 stand. In der Halbzeitansprache ermahnte uns Christian nun wieder den Kopf in den Sand zu stecken. Wir sollten Aufstehen und endlich da weitermachen wo wir beim 4:4 aufgehört hatten. Zu beginn der 2. Halbzeit zeigten wir dann auch gleich wieder ein anderes Gesicht. Es wurde um jeden Ball gefightet und gekämpft. Das Spiel sah insgesamt nun besser aus. Auch wenn wir leider nicht entscheidend dichter kamen sah es von außen gut aus. Am Ende des Spiels feierten die Gäste ein 23:16 Sieg. Doch wir können sagen, dass wir die zweite Hälfte mit 10:8 gewonnen haben. Auf diese gezeigte Leistung sollte man nun in den letzten drei Spielen in diesem Jahr aufbauen. Wenn wir unsere 10 Minuten in der ersten Halbzeit nicht gehabt hätten wäre heute deutlich mehr drin gewesen. Fazit bleibt weiter, dass wir mehr Leidenschaft und Willen in den Spielen zeigen müssen um den ersten Sieg in der B-Jugend einzufahren.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und würden uns freuen, wenn ihr uns am Sonnabend um 14:00 Uhr, in Lübeck, und/oder am Sonntag um 15:15 Uhr, in Ellerau, wieder anfeuert.

Es spielten Nicole im Tor sowie Lena, Kristin. Emma (4) Julia K. (3), Lykke (5), Sabrina, Leo (2), Gyde (1), Josy und Lina (1)

 

seit 11.06.2007!