Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

wJB-1 wieder mit Heimpower!

Geschrieben von JE. Veröffentlicht in WJB-1

HOME, SWEET HOME! Ohh, wie ist das schön… in unserer DBS-„Hölle“/Halle im Schulzentrum in Bargteheide. Im Heimspiel gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg wurde im 7. (von 9) Heimspiel bereits der 5. Heimsieg mit Bravour eingetütet. Außer gegen die „großen 3“ (Schwartau/Buxtehude/Harrislee) wurde in der Oberliga HH/SH bisher gegen alle anderen (in etwa gleichstarken) Mannschaften in der heimischen Halle gewonnen!

Die wieder über 100 Zuschauer erlebten in der stimmungsvollen Halle einen begeisternden Sieg der RedTigers mit 23:16 gegen den bisherigen Tabellen-Fünften. Die WjB-1 schaffte es erstmals im vierten Duell in der Summe aus Hin- & Rückspiel ein direktes Duell zu gewinnen. Das Hinspiel bei der HSG wurde noch mit 24:29 verloren. Von Beginn an zeigten die RedTigers, wer heute unbedingt gewinnen wollte. Nach 3 Minuten konnten die Mädels schon eine 3:0-Führung herausholen, welche über 5:2 (nach 9 Minuten), 7:3 (nach 12 Minuten), 9:4 (nach 15 Minuten) ausgebaut werden konnte. Die erste Halbzeit wurde nach 25 Minuten mit 11:7 gewonnen. Auch die 2. HZ wurde rechnerisch mit 12:9 gewonnen, wobei nach 35 Minuten mit 16:8 und nach 39 Minuten mit 17:9 jeweils die höchste Führung erzielt wurde. Der Gegner konnte durch eine offensivere Umstellung in der Abwehr noch zweimal auf +5 verkürzen (18:13 / 19:14); die Mädels ließen sich aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und hielten auch in den letzten Minuten kampfstark dagegen und beendeten das Spiel mit einem verdienten 23:16-HEIMSIEG !!!

Auch wenn im Angriff nicht jeder Spielzug klappte und nicht jeder Wurf sein Ziel fand, so verstand man es in der Abwehr gegen die groß gewachsenen und schnellen Gegnerinnen hinten richtig zuzupacken. Die Gegner bissen sich im wahrsten Sinne des Wortes gegen das Abwehrmonster „TSV“ fast die Zähne aus. Folge der aggressiven Abwehrarbeit waren von den erfahrenen und souverän leitenden Schiedsrichtergespann Fölster (SG Boostedt/Großenaspe) und Pollok (TSV Ellerau) aus Sicht der RedTigers ungewohnt viele 2-min-Strafen und Siebenmeter gegen sich (Bargteheide bekam 5 Zeitstrafen und 8 Siebenmeter gegen sich; die HSG 2 Zeitstrafen und 3 Siebenmeter gegen sich). Die Unterzahl wurde mit erhöhter Laufbereitschaft und ein noch engeres Zusammenstehen in der Abwehr wettgemacht, die Siebenmeter wurden heute „sichere Beute“ unser heutigen Matchwinnerin Toni, die 6 (!!!) von 8 Siebenmetern entschärfen konnte. Auch viele Rückraumwürfe, ein Tempogegenstoß und einige Sprungwürfe wurden von ihr klasse gehalten. Passend dazu ertönte mehrfach aus der Musikanlage von DJ Alex das Lied: „Er (Sie) steht im Tor, im Tor, im Tor und ich dahinter“ von Wencke Myhre. Neben einem großen Jubelkreis der RedTigers und einem „(Andi) Wolf“ in der Mitte (=Toni) sowie Standing Ovations von der Zuschauertribühne für das gesamte Team wurde neben der Freude über das Spiel auch ein großer Sprung in der Tabelle gemacht: nach dem 13. Spieltag (von 18) kletterte die wJB-1 des TSV Bargteheide in der Oberliga HH/SH von Platz 7 wieder rauf auf den 4. (!!!) Tabellenplatz für die erstmals in dieser Liga spielende Mannschaft. Ein sensationeller Erfolg bis zu diesem Zeitpunkt für die Mädchen des Trainerteams Andi Frank & Yannick Jensen.

Es begeisterten: im Tor: Toni, Lulu (verletzt) – im Feld: Aenne, Celia (verletzt), Holli (1), Jana (5), Jette (3), Jojo, Karo (6), Lilly, Linda (5), Sina (1), Vanni (2)

Das nächste Ziel ist nun an der bisherigen Auswärtsschwäche zu arbeiten: der nächste Gegner ist der derzeit angeschlagene SV Henstedt-Ulzburg (9. Platz, 6:22 Pkt) am Sonntag, 16.02.2020 um 15.00 Uhr in Henstedt-Ulzburg (Alstergymnasium in der Maurepass-Str.)

Die RedTigers sind mal eine (Auswärts-)Reise wert!

 

seit 11.06.2007!