Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

wJB-1 geht gegen Nord Harrislee unter

Geschrieben von JE. Veröffentlicht in WJB-1

Am Samstag, 25.01.2020, durfte die weibliche B-Jugend des TSV Bargteheide ihre weiteste Auswärtsfahrt in der Oberliga HH/SH in das 165 km entfernte Harrislee / Nähe Flensburg absolvieren, um gegen den heimischen TSV Nord Harrislee anzutreten. Von vornherein war für unsere Mädels gegen den Favoriten lediglich das Ziel, ein möglichst lange ausgeglichenes Spiel zu bieten. Der Tabellendritte mit 18:4-Pkt hatte bereits das Hinspiel in Bargteheide mit 17:21 gewonnen und war nun im Heimvorteil. Das unsere Mädels inzwischen richtig wertvoll sind, mussten alle Zuschauer erfahren, denn erstmals wurde pro Person 2 € Eintritt verlangt, um den „Stern des Südens von Schleswig-Holstein“, die RedTigers des TSV Bargteheide sehen zu können.

Schön zu sehen war auch die Spielerin mit der Nr. 9 von Harrislee, Lena Hansen, die mit TSV Bargteheide-Socken spielte und Sonderapplaus dafür bekam. Richtig was los in der Holmberg-Halle in Harrislee: über 100 Zuschauer, Hallensprecher, Einlaufen, Vorlesen der Spielernamen, Paukentrommel & Klatschen auf beiden Seiten bei den Angriffen sowie Tormusik – eine tolle Handball-Atmosphäre.

Im Hinspiel in Bargteheide konnten die Mädels diesem Gegner noch die ersten 40 (von insgesamt 50) Spielminuten lang Paroli bieten (Zwischenstand 16:16) und die letzten 10 Minuten dann nicht mehr; im Rückspiel war es umgekehrt: lediglich die ersten 10 Spielminuten hielt man mit (Zwischenstand 8:8), die restlichen 40 Minuten dann leider nicht mehr. Die Vorzeichen waren dieses Mal jedoch andere: der 13 Spielerinnen umfasste Kader war krankheits- & verletzungsbedingt stark dezimiert: Lulu, Holli, Celia konnten gar nicht eingesetzt werden, die erkältete Karo & noch nicht 100%-ig fitte Jana stellten sich in den Dienst der Mannschaft und versuchten soweit möglich zu spielen.

Hinzu kam noch ein Schiedsrichter, der die Mädels auf jeden Fall nicht bevorteilt hat. 3 Verwarnungen und 3 Zeitstrafen auf Bargteheider Seite standen gegen keinesfalls minder aggressive Harrisleeerinnen 0 Verwarnungen und 0 Zeitstrafen gegenüber. Oft lief der Gegner in höchstem Tempo in die Abwehr, ohne dass dies geahndet wurde.

Nach 25 Minuten ging man mit einem 11:16-Rückstand in die Kabinen. In HZ 2 konnte der TSVN nach 31 Minuten ihren Vorsprung schon auf 12:22 ausbauen und brach damit die Motivation unserer Mädels. Nach 38 Minuten erzielten sie zwar noch das 16:24; dies sollte aber auch schon das letzte Auswärtstor gewesen sein. Kraftlos, kampflos und ohne Fortune im Abschluss waren die letzten 12 Minuten nur sehenswert, wenn man Fan der TSV Nord Harrislee war, die eine tolle Effizienz im Abschluss zeigten und sogar ein wunderschönes Kempa-Tor warfen. Die RedTigers verlieren ihr fünftes Auswärtsspiel und offenbaren hier eine deutliche Auswärtsschwäche – diesmal mit der höchsten Auswärts-Niederlage in der Oberliga mit 16:35 (11:16). Leider erreichte heute keine Spielerin ihre Normalform. Es gewann also der TSV, leider der falsche TSV;-)

Nord, Nord, zu hoch! Es spielten: im Tor: Toni – im Feld: Aenne, Jana (3), Jette, Jojo (1), Karo (3) Linda (5), Sina (3), Vanni (1)

Der TSV Bargteheide rutscht nach 12 Spielen mit nun 10:14 Pkt auf Tabellenplatz 7 zurück, ist jedoch nach Minuspunkten immer noch gleich mit dem Tabellenvierten (12:14 Pkt).

Das nächste Spiel der heimstarken RedTigers ist nun wieder ein Heimspiel, wo noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen steht: am Sonntag, 02.02.2020 um 15.00 Uhr in der DBS-Halle: wJB-1 gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg (Tabellen-5. mit 10:14 Pkt).

Die Mädels brauchen unbedingt eure Unterstützung. Eintritt frei!

 

seit 11.06.2007!