Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

wB-1: Der Deutsche Meister zu Gast.

Geschrieben von Andi. Veröffentlicht in WJB-1

Getreu dem Motto „das Beste zum Schluss“ begrüßten die Handballerinnen der weiblichen B-Jugend des TSV Bargteheide in ihrem letzten Oberliga-Heimspiel des Jahres, am 1. Adventssonntag um 16.15 Uhr in der DBS-Halle den Handball-Giganten im weiblichen Jugendbereich, den Buxtehuder SV.

Der BSV besiegte im letzten Mai-Wochenende im Jahr 2019 im Final4-Turnier um die deutsche B-Jugendmeisterschaft mit dem Jahrgang 2002/2003 im Halbfinale den HC Leipzig mit 26:15 und im Finale den SV Grün-Weiß Schwerin mit 27:16 und kommt somit mit dem Titel des amtierenden Deutschen Meisters nach Bargteheide. Da nun für die B-Jugend die Jahrgänge 2003/2004 maßgeblich sind, ist es natürlich eine andere Mannschaft. 5 Spielerinnen des Jahrgangs 2003, welche am 26.05.2019 noch das Finale spielten, sind jedoch auch heute in Bargteheide dabei. Ihre bisherigen 5 Punktspiele wurden jedoch auch wieder alle deutlich gewonnen, so dass ihr Ziel in dieser Saison sicher „Titelverteidigung“ lautet.

Es können wohl nicht wirklich viele Jugend-Handballer von sich behaupten, ein Spiel gegen den amtierenden dt. Jugendmeister ihrer Altersklasse gespielt zu haben. Dieses Highlight nehmen die Mädels ganz sicher als weiteres unvergessliches Erlebnis in ihrer eigenen Sportkarriere mit. Es bedarf aber schon ganz besonderer Leistungen, enormer Trainingsanstrengungen & außergewöhnlichem Talent, wenn eine Mannschaft aus Stormarns zweitkleinster Stadt mit weniger als 20.000 Einwohnern sich mit solchen sportlichen Gegnern messen darf.  Wir erinnern hier gerne auch noch einmal daran, dass die RedTigers bereits gegen den amtierenden Dt. Vizemeister, den SV Grün-Weiß Schwerin, in zwei Vorbereitungsturnieren (Eulen-Cup in Tarp & Berliner Sparkassen-Cup bei den Füchsen Berlin) jeweils schon diese sehr gute Truppe besiegt hat. Der SV GW Schwerin führt aktuell in dieser Saison ungeschlagen die Tabelle der Oberliga Ostsee-Spree an, die höchste Liga der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Berlin & Brandenburg.

Die RedTigers um Trainerteam Andi & Yannick locken inzwischen bei ihren Heimspielen stets zwischen 110-150 Zuschauern an und begeistern zumeist in heimischer Halle. So sollten allen Anwesenden auch heute ein vorweihnachtliches, winterliches Spektakel geboten werden: Advent, Advent, die Halle brennt…! Hochmotiviert und vollzählig, aber nicht in Bestform ging der insgesamt 13 Mädels umfassende Spielerkader in das Spiel: Diverse Spielerinnen waren bereits unter Woche krank, Jojo & Karo waren sogar die ganze Woche krank und nicht beim Training, so dass sie nur sporadisch eingesetzt werden konnten; und unsere Abwehrspezialistin Jana ist immer noch nicht einsatzbereit und war zum Daumendrücken verdammt. Die Favoritenrolle ging aber nicht nur deshalb sogleich an den Gast, der mit 16 Spielerinnen zum Warmmachen antrat und  von Beginn an allein durch ihre körperliche Präsenz beeindruckte.

Mit Anpfiff des guten und souverän pfeifenden Schiedsrichters Jakob Jürß vom GH Lübeck 76 kamen die Wünsche des heimischen Publikums: „Advent, Advent, RedTigers: rennt!!!“ Und das taten sie. Nach 8 ½ min führten unsere Mädels völlig überraschend mit 5:3 – dann schaltete Buxtehude einen Gang hoch und konnte 5 Tore in Folge erzielen – 5:8 nach 14 Minuten, dann 7:12 nach 23 ½ Minuten. Unsere heute tigerstarke Linda erzielte dann mit ihrem schon 3. + 4. Treffer in HZ 1 den Anschluss zum 9:12 (24:30 min) – Halbzeitstand 9:13 – absolut zufriedenstellend für den Liga-Neuling.

Auch in HZ 2 versteckten sich die RedTigers keinesfalls und hielten – soweit ihre Kräfte reichten – mit. Über 10:15 konnte sich der BSV entscheidend auf 11:20 (32:30 min) absetzen, ehe dann unseren Mädels wieder erfolgreiche Angriffe gelangen. Nach 38:30 min konnte Celia ihren 3. Siebenmeter erfolgreich zum 15:21 verwandeln – nach exakt 40 Minuten konnte sie den Siebenmeter-Treffer zum möglichen 16:21 leider nicht verwandeln. Anschließend ließen merklich die Kräfte und die Konzentration nach, die dem hohen Tempo des Gegners nun nichts mehr entgegenzusetzen hatten – in den letzten 10 Minuten wurde mit 1:7 verloren, so dass der Endstand nach 50 Minuten aus Sicht der RedTigers 16:28 (9:13) lautete. Es blieb somit für unsere Mädels heute also nur der (Herbst-)Meistertitel der Herzen…;-)

Es „meisterten“ heute gegen Buxte: Tor: Lulu, Toni – Feld: Aenne-Lotte (1), Celia (3), Holli (1), Jana (n.e.), Jette, Jojo, Karo, Lilly, Linda (6), Sina (3), Vanni (2)

Für die wB-1 des TSV Bargteheide ist die Hinrunde nun beendet: Mit 8:10 Pkt stehen sie im Mittelfeld der Tabelle und haben bislang  in ihren 9 Spielen in 7 Spielen hervorragende Leistungen gezeigt und  nur in 2 Auswärtsspielen (bei der SG Hamburg-Nord und der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg) keine guten Leistungen gebracht. Das letzte Spiel in diesem Jahr findet am Samstag, 14.12.2019 um 17.00 Uhr beim SV Olympia Bad Schwartau im Sportzentrum Jahnstraße in Bad Schwartau statt.

 

seit 11.06.2007!