Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

THW eine Nummer zu groß für unsere C-Jugend

Geschrieben von Ecki. Veröffentlicht in MJC-1

Am Samstagmittag ging es zum Auswärtsspiel in die Helmut-Wriedt Halle nach Kiel. Außer eines neuen Hallenbodens war alles noch wie vor 20 Jahren, als ich Jugendtrainer beim THW gewesen war. Die Voraussetzungen für das THW-Spiel mit einem Rumpfkader von 9 Spielern  anzutreten, waren nicht optimal. 3 erkrankte Spieler fehlten beim Kräftemessen mit den Jungzebras. Dennoch glaubten wir an unsere Chance zumindest eine Weile ein ebenbürtiger Gegner sein zu können.

Dieses Vorhaben gelang uns bis zum 6:5. Ab da an vergrößerte die C-Zebraherde ihren Vorsprung kontinuierlich.

Eine Auszeit beim 10:6 ließ uns kurzfristig Kraft tanken und wir kamen in unserer besten Phase des Spiels auf 12:9 heran. 

Aber THW-Trainer David Meurer war unzufrieden und nutzte ebenfalls die Grüne Karte und mit einem 6:0-Lauf schraubten die Schwarz-Weißen die Pausenführung auf 21:11. 

Ein Debakel deutete sich an. Zumal unsere Angriffseffektivität unterirdisch war und wir auch in der Deckung zu selten Zugriff bekamen. Vor allem den 14fachen Torschützen Paul Stübinger konnten wir kaum halten.

Für die zweite Hälfte hatten wir uns vorgenommen etwas das Tempo zu reduzieren, doch gelang uns das zu selten. Der geordnete Spielaufbau war nur schwer möglich, da der THW sehr offensiv deckte. Zum Glück konnten wir die sich daraus ergebenden Lücken in der 2.Halbzeit etwas besser nutzen. Am Ende hieß es 42:26. Kämpferisch konnte man unseren Jungs keinen Vorwurf machen, aber als einige Spieler das THW-Trikot erblickten, schien ihnen das Herz in die Hose zu rutschen und von der couragierten Hinspielleistung waren wir meilenweit entfernt. Positiv stimmen am Ende die 26 erzielten Tore.

Am nächsten Samstag gegen TUS Aumühle/Wohltorf besteht die Chance zur Wiedergutmachung.

Unsere Torschützen: Luka Marinkovic 7, Addi Heuer 6, Tom Kalkmann 5, Jesper Meyer 3, Viktor Steinbuck 2, Matti Busse 2, Fabian Hübner 1 und Max Synder. Im Tor verzeichnete Finn Knaack 13 Parade.

seit 11.06.2007!