Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

wJE1 - Teilnahme bei Mini-WM in Mölln

Geschrieben von Jule. Veröffentlicht in WJE-1

Im Rahmen der Frauen-WM in Japan hat der HVSH in Zusammenarbeit mit den Tills-Löwen ein tolles Event für die Mädels auf die Beine gestellt.

Am 24.11.2019 konnten 16 Teams zeigen was sie so drauf haben. Vor toller Kulisse fanden umkämpfte Spiele statt und mittendrin unsere Mädels der wJE1.
Im Vorfeld wurde unserem Team die Nation Südkorea zugelost. Vor Beginn der Spiele gab es eine gemeinsame Erwärmung mit allen Nationen, um die Nervosität bei allen Teilnehmern zu reduzieren.

In den Vorrundenspielen mussten wir gegen Deutschland (HSG Schülp/Westerrönfeld), Frankreich (HSG Jörl-DE Viöl) und Dänemark (HSG Tills Löwen 08) antreten.
Nun die kurze Zusammenfassung. Das erste Spiel war geprägt durch viele Ballverluste und technische Fehler unsererseits. Auch kamen wir nicht so recht mit der körperbetonten Spielweise klar. Diese wurde leider auch zu selten von den Schiedsrichtern unterbunden und zog sich somit durchs gesamte Turnier. Aber das soll keine Ausrede sein. Die Möglichkeiten waren da, wurden aber leider nicht genutzt. Und bei einer Spielzeit von 10 min bleibt auch nicht viel Zeit Fehler zu korrigieren. Da muss man von Beginn an wach sein. Wir mussten uns Deutschland (unsere Kabinenpartner) mit 1:3 geschlagen geben. Das Spiel gegen Frankreich verlief ähnlich. Die Abwehrarbeit wurde eingestellt und vorne wurden die Bälle unnötig verloren. Somit hatten die Gegner Gelegenheit Konter zu laufen und erfolgreich abzuschließen. Das Spiel verloren wir 1:6. Die Köpfe gingen leicht nach unten. Das Spiel gegen Dänemark war nun entscheidet, auf welchem Platz wir in Gruppe B landen würden. In der Kabine wurde Klartext gesprochen. Wir wollten uns wieder auf unsere Stärken konzentrieren. Und zwar im Team zusammen nach hinten zu arbeiten und auch nach vorne mit schnellem Passspiel dem Gegner keine Chance zu lassen. Die Mädels waren bereit den Kampf anzunehmen und wollten dem Ligakonkurrenten aus Mölln zeigen, dass mit ihnen diese Saison zu rechnen ist. Bei Anpfiff standen 14 motivierte Mädels auf der Fläche. Endlich wurde den Eltern Nervenkitzel geboten. Es ging hin und her (starke Würfe, tolle Paraden, schöne Laufduell und und und…) Das Spiel bot fiel. Die Führung wechselte ständig. Aber am Ende hatten wir die Nase vorn und gewannen das Spiel mit 5:4. Somit wurden wir dritter der Gruppe B.


Nach kurzer Turnierpause ging es dann in die Zwischenrunde und die Finalspiele (denn jeder Platz wurde ausgespielt). Ab da lief es für uns besser. Die Mädels waren nun drin im Turnier. Wir besiegten Norwegen (HSC Rosenstadt Eutin) mit 9:6 und anschließend Russland (TSV Pansdorf) im Spiel um Platz 9 mit 4:1.
Ein 9. Platz von 16 Teams ist eine wirklich tolle Leistung. Das müssen die Frauen von Südkorea uns erstmal nachmachen. Wir sind gespannt. Nach der Siegerehrung ging es nach einem langen Tag, aber mit glücklichen Mädchen im Gepäck, nach Hause.

Ein großes Dankeschön an die Orga. Es war ein tolles Turnier.


Mit dabei waren:
Lina, Lara, Martha, Frieda, Emma v.L., Sarah, Maya, Emma, Anne, Tamara, Antonia, Lotta und Feli

 

 

seit 11.06.2007!