Die Mädels der wJE1 haben es geschafft und konnten sich durch einen Sieg gegen Sandesneben zwei Spieltage vor Ende der Saison den Kreismeistertitel sichern.

Glückwunsch Mädels! Ihr habt eine tolle Saison gespielt und habt euch den 1.Platz verdient!

Am 01.03.2020 bestritten wir in heimischer Halle unser Punktspiel gegen unseren Ligakonkurrenten Tills Löwen. Hochkonzentriert gingen wir ins Spiel und überrannten die Gäste aus Mölln. Schnell führten wir 4:0 und es folgte eine Auszeit des gegnerischen Trainers. Diese Auszeit unterbrach unseren Lauf und weckte unsere Gegner. In der Folge hatten wir es nicht mehr so leicht Tore zu machen, aber auch unsere Gäste fanden häufig keine Mittel unsere Abwehr zu durchbrechen. Daher viel tatsächlich 6 Minuten lang kein Tor. Erst in der 10. Minute mussten wir unseren ersten Gegentreffer hinnehmen, aber ließen uns davon nicht beeindrucken und setzten nach.

Ein sportliches Wochenende liegt hinter den Mädels der wJE1. Am Samstag ging es für 9 Spielerinnen nach Mölln zum Sichtungstraining für die Kreisauswahl Jahrgang 2009. Eine ganz neue Erfahrung plötzlich mit den Gegnerinnen zu trainieren. Aber es hat allen sichtlich Spaß gemacht.

Am Sonntag stand der Beginn der Rückrunde in der DBS Halle auf dem Programm. Wir erwarteten die starken Mädels aus Aumühle. Die Nervosität war greifbar. Ging es doch um zwei wichtige Punkte im Kampf um die Kreismeisterschaft.

Am 15.02.2020 empfingen wir in der Eckhorst Halle die Mädchen der SG Glinde/Reinbek. Im Vorfeld war klar, dass das Spiel keineswegs ein Selbstgänger wird. Das Vorrundenspiel hatten wir nur aufgrund der besseren Anzahl an Torschützen gewonnen.

Hochmotiviert begannen beide Teams das Spiel. Beide Seiten drängten Richtung gegnerischem Tor. Die Abwehrreihen mit den dahinter stehenden Torhüterinnen waren ordentlich gefordert und machten ihre Sache gut. Bis zur 8 Minute konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Dann kamen wir aber ins Laufen und drehten das Spiel. Aus einem 3:2 machten wir innerhalb von 7 Minuten ein 10:2. Unser Selbstbewusstsein stieg, sowie der Frust der Gegner. Das Spiel wurde deutlich niklicher, was uns etwas beeindruckte.

Am 09.02.2020 ging es für die Mädels nach Schwarzenbek, um in der Halle der Berliner Str gegen HSG 404 zu spielen. 

Vor den Augen der mitgereisten Fans, darunter auch die Damen des TSV, ging es munter los. Wir starteten konzentriert und mit viel Zug zum Tor. Wir führten zur Mitte der Halbzeit mit 7:0 Toren. Erst in Minute 11 gelang den Gastgeberinnen ein Tor. Auch das wieder ein Zeichen dafür, dass die Abwehr eine gute Leistung zeigte. Im weiteren Verlauf bauten wir die Führung aus, auch wenn die Gegnerinnen nun den ein oder anderen Ball erfolgreich bei uns einnetzten. Wir gingen ungefährdet mit 11:4 in die Pause.

Am 09.02.2020 trafen wir uns in heimischer Halle zum Spiel gegen die Gäste aus Sandesneben. Die Tabelle ließ schon im Vorfelde vermuten, dass es kein Spiel auf Augenhöhe werden sollte. 

So kam es dann auch. Wir starteten stark und ließen den Gästen wenig Raum sich zu entfalten. Unsere Abwehr-, wie auch Angriffsreihen hatten alles im Griff. Wir führten Mitte der ersten Halbzeit mit 7:1 und konnten den Vorsprung bis zur Pause auf 18:2 ausbauen.

Nach dem starken Auftritt unserer wJE1 letzten Samstag in Aumühle und dem Sieg, ging es Gestern zum nächsten Mitfavoriten auf die Meisterschaft der Kreisliga. Wir machten uns also auf nach Mölln, um gegen die Mädels der Tills Löwen anzutreten.