Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Heimniederlage unserer wJD1 – Handball Mädels - gegen die HSG 404

Geschrieben von Henrik. Veröffentlicht in WJD-1

Am Samstag, den 19. Januar 2020, trafen sich unsere Handball Mädels zum ersten Punktspiel im neuen Jahr um 11:45 Uhr in der Eckhorst-Halle gegen die HSG 404. Die HSG 404 kam als bisher ungeschlagener Tabellenführer nach Bargteheide und so erwartete unsere Mannschaft ein schweres Spiel vor heimischer Kulisse.

Pünktlich um 12:45 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Party an. Unsere Mädels griffen gleich beherzt an, konnten sich aber keine klare Torchance erspielen, so dass die HSG 404 durch die spielstarke 21 in der zweiten Minute in Führung ging. Unsere Mädels ließen sich dadurch nicht beeindrucken und glichen im Anschluss durch Anastasia zum 1:1 aus. Unsere laufstarken und teilweise körperlich überlegenen Gegnerinnen störten durch eine vorgezogene Abwehrposition früh unseren Angriff. Durch individuelle Abspielfehler unserer Mannschaft konnten sie sich Bälle erkämpfen und mit schnellen Kontern bis zur 7.Minute auf 3:8 davonziehen. Unsere Mädels hielten ab trotz des Rückstandes dagegen und konnten durch Tore von Finja, Lilly, Anastasia und Sophia bis zur 16. Minute auf 7:10 verkürzen. Leider konnten wir in der Folgezeit unsere Chancen vor dem Tor nicht nutzen, welches die HSG 404 mit ihrem schnellen Konterspiel ausnutzte und bis zur 19.Minute wieder auf 8:13 davonzog, bevor Finja mit ihrem zweiten Treffer kurz vor der Halbzeitpause zum 9:13 Halbzeitstand verkürzte.

Die zweite Halbzeit zeigte ein unverändertes Spiel. Nach dem Anastasia durch ein Foulspiel in der 21.Minute für 2.Minuten auf die Bank musste, nutzte die HSG 404 die Schwächung unserer Abwehr aus und zog in kurzer Zeit, vor allem durch 3 Tore der Nummer 21 bis zur 23. Minute auf 10:17 davon. Karolin konnte durch ein schön herausgespieltes Tor auf 11:17 verkürzen. Doch durch eine fehlende Ordnung in der Abwehr hatten die Gegnerinnen in der Folge leichtes Spiel und nutzten die sich ihnen bietenden Räume zum Ausbau ihrer Führung bis zur 30. Minute auf 12:22 aus. Anastasia konnte mit ihrem vierten Treffer noch einmal auf 13:22 verkürzen. Aber in den restlichen Minuten konnte unsere Mannschaft, durch zu viele individuelle Fehler, sich kaum weitere Torchancen herausspielen und scheiterten wiederholt an der zupackenden Abwehrarbeit des Gegners und der guten Torhüterin. Die schwindenden Kräfte taten in diesem temporeichen Spiel ihr übriges und so konnten die HSG-Mädchen ihren Vorsprung zu einem deutlichen und ungefährdeten Sieg zum 13:29 ausbauen.

Die Mannschaft des HSG 404 präsentierte sich, wie erwartet, als der schwere Gegner und ließ sich von Ihren mitgereisten Fans feiern. Für unsere Mädels gilt es, diese hohe Niederlage wegzustecken und sich auf das nächste wichtige Spiel am 26.Januar gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn SG Glinde/Reinbek zu konzentrieren.

Unsere Handball-Mädels bedanken sich bei Ihren Fans und Eltern für die lautstarke Unterstützung!

 

Anastasia (4) , Finja (2), Ina (2), Jule, Karolin (1) Lene, Lilly (3), Nele, Rose, Sophia (1), Sophie, Zoey

 

 

seit 11.06.2007!