Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Heimniederlage unserer wJD1 – Handball Mädels - gegen die HSG 404

Geschrieben von Henrik Himmel. Veröffentlicht in WJD-1

Am Samstag, den 02.11.2019, trafen sich unsere Handball Mädels um 16.15 Uhr in der Eckhorsthalle zu einem Heimspiel gegen die wJD-Mannschaft des HSG 404, einer neuformierten Spielgemeinschaft des GHG Hahnheide und des TSV Schwarzenbek.

Die HSG 404, die als Tabellenzweiter nach Bargteheide anreiste, ging als Favorit in dieses Spiel. Leider konnte Lilly wegen einer Verletzung beim letzten Sonntagsspiel nicht aktiv teilnehmen. Dafür kam Sophie zu ihrem ersten Punktspieleinsatz. Wie schon gegen SC Union Oldesloe, wurde unser Kader durch Spielerinnen der wJD2 unterstützt. Wir danken Emma, Henrike, Isi und Klara für ihren Einsatz.

Pünktlich um 17.15 Uhr pfiff das Schiedsrichterduo das Spiel an und nach kurzem Abtasten konnte die HSG 404 durch die spielstarke Nummer 21 bereits nach 2 Minuten mit 0:2 in Führung gehen, bevor Nele in der 4.Minute der 1:2 Anschlusstreffer gelang. In dieser Phase war es ein gleichwertiges Spiel, aber unsere Mannschaft konnte leider ihre herausgespielten Torchancen und Siebenmeter nicht nutzen. Dank Rose´s guter Torwartqualitäten konnte der Gegner bis zur 9. Minute nur auf 1:4 davonziehen, bevor Jule mit ihrem Tor den Rückstand wieder auf 2:4 verkürzte. Das Spiel entwickelte sich jetzt zu einem offenen Schlagabtausch. Durch eine offensivere Deckungsarbeit erkämpften sich unsere Handball-Mädels jetzt vermehrt die Bälle und konnten durch Tore von Isi und Sophia zum 5:5 Ausgleich in der 13. Minute wieder an die Gegnerinnen herankämpfen. Nach einer Auszeit durch die gegnerische Mannschaft ging es in diesem Tempo weiter. Auch durch das zwischenzeitliche 5:6 ließ sich unsere Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen und konnte durch 2 Tore von Isi sogar in der 16.Minute mit 7:6 in Führung gehen, bevor die gegnerische 21 mit 2 Toren wiederum ihre Mannschaft in der 18.Minute mit 7:8 in Führung brachte. Unser Handball-Mädels kämpften trotzdem weiter und konnten durch Treffer von Nele und Lene leider nur noch den Ausgleich erzielen, bevor der HSG 404 die erste Halbzeit mit dem Treffer zum 9:10 beendete.

Die zweite Halbzeit begann hoffnungsvoll mit dem 10:10 Ausgleich durch Finja. Finja kam in der Folge gleich noch mehrmals zu guten Torchancen, die die generische Torhüterin aber parierte. Mit schnellem Konterspiel und ihrer ebenfalls starken 31, konnte der Gegner bis zur 30. Minute auf 11:16 davonziehen. Trotz einer starken kämpferischen Leistung unserer HandballMädels und Treffern von Ina, Isi, Klara und Anastasia per konnten wir den Gegner nicht mehr einholen. Die Abwehr konnte nun die Nummer 31 nicht mehr entscheidend stören, so dass sie mehrmals zum Torabschluss kam. Den Schlusspunkt zum 16:22 Endstand setzte die Nummer 21. Zusammen mit der Nummer 31 erzielte diese somit allein 16 der 22 gegnerischen Tore. Unsere Handball Mädels lagen sich trotz der Niederlage in den Armen und erhielten Ovationen von ihren Fans und Eltern.

Die Handball Mädels bedanken sich bei ihren Fans für die tolle Unterstützung. Nächsten Sonntag steht das schwere Auswärtsspiel gegen die HSG Tills Löwen 08 an. Die Handball Mädels würden sich über eine lautstarke Unterstützung ihrer Fans und Eltern freuen.

 Anastasia (1), Emma, Finja (1), Henrike, Ina, Isi (6), Jule (1), Klara (1), Lene (1), Lilly, Nele (2), Rose, Sophia (3), Sophie, Zoey

 

seit 11.06.2007!