Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

mE2 auch gegen Sandesneben deutlich überlegen

Geschrieben von Swen. Veröffentlicht in MJE-2

Mit einem klaren Heimsieg (35:8) gegen die DHG Sandesneben bleibt die mE2 auch weiterhin verlustpunktfrei – doch der Reihe nach.

Obwohl für heute eigentlich nicht vorgesehen, entschieden wir spontan auch Kjell N. und Simon ins Spiel einzubinden, allerdings beide mit wenigen Spielanteilen – schließlich sollten die eingeteilten Spieler viel spielen. Nach gutem Start (3:0) plätscherte das Spiel etwas vor sich hin und wir taten uns schwer, uns wirklich abzusetzen. (6:4 nach 11:42 Minuten). Doch mit zunehmender Spielzeit wurden unsere Aktionen zwingender und so führten wir zur Pause bereits deutlich mit 16:7. Wobei in den letzten vier Minuten alleine Simon 4mal traf.

In Hälfte 2 dann das in dieser Saison gewohnte Bild. Wir waren in jeder Aktion überlegen und bauten unsere Führung schnell und sicher aus. Trotz der internen Ansage des Prell-Verbots gelangen uns viele schöne schnelle Tore. Immer wieder waren wir mit zwei, drei Spielern frei und meist trafen wir dann auch sicher. Unser Keeper Philipp kam zwischenzeitlich zur Bank und beschwerte sich, dass ihm langweilig sei … ein deutliches Zeichen für eine wirklich gelungene Abwehrarbeit.

Am Ende war der Sieg mit 35:8 sicher auch in dieser Höhe verdient, da wir in allen Belangen überlegen waren. Ungenauigkeiten im Gefühl der Überlegenheit und tapfer kämpfende Gäste verhinderten einen noch deutlicheren Sieg.

Es spielten: Simon (7), Phil (6), Eliah (6), Leif (3), Bjarne (3), Tom (2), Kjell W. (2), Kjell N. (2), Tjark (1), Philipp (1), Michel (1), Emil (1)

Jungs, das geht definitiv noch besser und am nächsten Wochenende müssen wir da auch nochmal eine Schippe drauf legen. In Aumühle, dem neuen Tabellenzweiten, geht es um die Kreismeisterschaft. Ein Sieg würde für uns den vorzeitigen Titelgewinn bedeuten. Diese Chance sollte Motivation genug sein. Zweimal haben wir in dieser bereits gegen Aumühle gewonnen (33:11 und 21:12) – jetzt gilt es auch den dritten Sieg einzufahren.

 

 

seit 11.06.2007!