Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Saisonabschlussfahrt der MJA 2017/2018 zum Weißenhäuser Strand

Geschrieben von Ingo. Veröffentlicht in MJA

Nachdem die Jungs ihre erste MJA-Saison am 30.03.2019 mit dem ausgesprochenem Minimalziel, mindestens den vorletzter Tabellenplatz zu erreichen, abgeschlossen hatten und beim Rasenturnier des ATSV gegen die Herrenmannschaften eine „gute Figur“ abgegeben hatten, stand nun vom 14.-16.06.2019 die Abschlussfahrt zum Weißenhäuser Strand auf dem Plan. Immerhin 17 von 19 Jungs konnten und wollten mit dabei sein, außerdem Ingo und Anton sowie Joni als Anton’s Vertretung. (Vielen Dank, Joni!) Sie wollten aber nicht nur einfach gemeinsam wegfahren und ein Wochenende mit einander verbringen, sondern eben auch noch ihrem Lieblingshobby „Handball“ nachgehen. Daher beschlossen sie alle zusammen zum Beach-Turnier am Weißenhäuser Strand zu fahren um dort Erfahrungen mit dieser etwas anderen Art des Handballspielens kennen zu lernen bzw. live zu erleben. Es war also klar, dass dabei mehr der Spaß als das Ergebnis im Vordergrund stehen sollte.

Und so reisten wir dank der Unterstützung der Eltern am Freitag, dem 14.06.2019 an. Nach dem Bezug unserer 4 Apartments und dem gemeinsamem Abendessen, ging es gemeinsam mit unserer WJA ab zur „Einlaufparade“, bei der wir uns mit allen anderen teilnehmenden Teams am Strand trafen. 

 

 

Unsere WJA hatte gleich am Freitagabend um 20:30 Uhr ihr erstes Spiel auf Feld 10 und unsere Jungs feuerten sie kräftig dabei an. 

 

 

Danach nutzten beide Teams die letzten warmen Sonnenstrahlen am Strand und spielten noch etwas zusammen am Strand. Die restliche Abendgestaltung bleibt hier an dieser Stelle mal unerwähnt ... bis auf den Fakt, dass an diesem Abend „Sucher“ ihre Arbeit aufgenommen haben. ;-)

 

Am Samstag startete dann unsere MJA in 2 Teams aufgeteilt nach den Jahrgängen als MJA und MJB ins Turnier. An diesem Tag entdeckten wir dann die Qualitäten von „Abwehrspezialisten“ wie Finn ...

 

 

... „Box-Trägern“ wie Cashi, „Torwarten“ wie Niki und Arndt, „Durchläufern“ wie Henrik, Theis und Borki sowie „Spezialisten“ wie Peter ...

 

 

Beide Teams sammelten Erfahrungen, holten Siege und erlitten knappe aber auch bittere Niederlagen. Die MJB schaffte es damit sogar ins Viertelfinale, welches dann am Sonntag ausgetragen wurde. 

 

 

Durch die sturmbedingte 2-stündige Unterbrechung am Samstagvormittag wurde der Spielplan der MJA umgestellt, am Ende reichte es aber dann doch für beide Teams zu einem guten Platz 6 in ihrem ersten Beach-Turnier, bei dem natürlich noch nicht alles so klappte, wie man es sich gewünscht hätte. Aber das stand ja – wie in der Einleitung beschrieben – auch (noch) nicht im Vordergrund. Aber trotz der mäßigen Organisation des Turnieres und der Umstände durch sturmbedingte Unterbrechung am Samstag hatten die Jungs ihren Spaß.

 

 

seit 11.06.2007!