Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

3 Spieltage vor Schluss stand das wohl wichtigste Spiel der Saison an und jetzt gibt es den Bericht dazu: Wir mussten auswärts gegen Aumühle ran.

Geschrieben von Kent. Veröffentlicht in Herren

Wir, bis dato ungeschlagener Tabellenspitzenreiter gegen unseren direkten Verfolger auf dem zweiten Tabellenplatz mit den Ambitionen nach oben. In jener Halle, in der uns in der letzten Saison das Kampfgericht mit den Worten "mit uns gewinnt ihr hier nicht" die letzten Spielsekunden von der Uhr nahm und  damit den Ausgleich verhinderte. Vor dem Publikum, dass nicht nur in ihrer eigenen Halle für lautstarkes Pöbeln bekannt ist. 

In jeder Ecke roch es irgendwie nach "Spitzenspiel". Richtungsweisend war dieses Spiel in sofern, als dass Aumühle mit einem Sieg die Chance auf die Meisterschaft behalten würde und umgekehrt - wir mit einem Sieg uneinholbar bis zum Saisonende an der Tabellenspitze stehen würden. Es ging um alles und für nicht weniger traten wir die Reise an.

Angekommen traf sich unser 14 Mann Kader zum kollektiven Aufwärmen in der Halle. Ein paar Ausfälle mussten wir hinnehmen, Christoph fehlte uns im Rückraum und Klinge stand statt auf der Außenbahn wahrscheinlich irgendwo zwischen dem Pauli Ultra Block und dem 4. Zug der Polizei Hundertschaft Buxtehude Ost.
Auch Joh"knee" war durch seinen kleinen Knicker in Lauenburg nach wie vor unfreiwillig agil im linken Kniegelenk, sodass der Rückraum etwas mit den Kräften wirtschaften musste.
Nichtsdestotrotz war Vollgas angesagt und die Verteidigung der weißen Weste, auch unter schwierigen Bedingungen.

Die ersten Spielminuten waren gekennzeichnet von gegenseitigem Abtasten, beide Mannschaften ließen etwas die Nerven spielen. Aumühle fand eher zu sich und nutzte das noch wackelige Stellungsspiel unserer Abwehr für eine 2-Tore-Führung.
Und wackelig nicht in Form von Johnny's Knie, sondern vor allem dem gemeinschaftlichen Austeilen von Freifahrtscheinen für den Aumühler Rückraum. Ohne Joerg, der uns mit insgesamt 21 (!) Paraden immer wieder im Spiel hielt, wäre dieser Rückstand deutlich höher ausgefallen.

Allerdings fingen auch wir uns im Verlauf der ersten Hälfte, auch wenn wir nach vorne unser übliches Tempospiel vernachlässigten.
Dennoch schafften wir kurz vor Halbzeitpfiff sogar den Ausgleich zum ‪15:15‬.
Damit ging es nach kurzer Fehleranalyse von vorne los.

Zum Start der zweiten Hälfte fanden wir den besseren Start und legten unsererseits einen 2 Tore Vorsprung aufs Parkett, was den Aumühler sichtlich missfiel. Während in den Reihen der Gastgeber immer lautere Proteste gegen den Schiri und die eigene Mannschaft entfachte und die Abwehr versuchte, immer weniger den Ball als den Mann zu decken, konnten wir unsere Abwehr festigen und vorne zwar immer noch langsam, aber effizienter spielen.
Auch wenn die Aumühler immer wieder den Ausgleich schafften, scheiterten sie aber im Versuch, erneut ein Führung herauszuspielen, sodass wir uns so langsam aber sich auf den Kreismeister Titel vorbereiten konnten.

Kurz vor Schluss knacken wir die 3 Tore Vorsprungsmarke und die Aumühler verabschiedeten sich zusehends vom Spielgeschehen.
Damit steht im Ergebnis kein schöner, aber ein verdienter 30:26 Sieg über die Aumühler.

Und das heißt für uns: 2 Spieltage vor Saisonende sind wir ohne eine einzige Niederlage MEISTER!

Da das trotz Kabinenbier und anschließender Mannschaftssitzung in Joerg‘s Wohnzimmer natürlich in der Ferne nicht vor ausreichend Publikum gefeiert werden konnte, holen wir das ‪am Samstag um 18 Uhr‬ in der DBS Halle nach!

Es geht gegen die erste Mannschaft der Union Oldesloer, die einzige, die uns diese Saison einen Minuspunkt einschenken konnte.
Im Ergebnis steht dann hoffentlich eine beglichene Rechnung, keine freien Würfe links am Tor vorbei und eine ordentliche Meisterfeier mit allen Anwesenden.

Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung, auch von Familienmitgliedern, FreundInnen, KollegInnen, Ex-PartnerInnen, VerwandtInnen und allen anderen Handballliebhabern. Die Halle ist groß genug, einfach mitbringen!

Dabei waren: Ingo (auf der Bank), Joerg und Jan im Tor, Christian(10, Kiste!), Johnny (5), Andreas (4), Kent und Addy (je 3), Hoffi und Andy (je 2), Torben (1), Nils, Anton und Ronny

095736

 

seit 11.06.2007!