Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Sieg der wJE1 zum Auftakt der Rückrunde

Geschrieben von Patrick. Veröffentlicht in WJE-1

Mit unserer Teilnahme am Tills Löwen Cup 2019 begann sportlich für uns das Jahr 2019 bereits am 05.01.2019. Weniger der vierte Platz auf dem Turnier, sondern vielmehr unsere Siege gegen die Rivalen HSG Tills Löwen 08 und die DHG Sandesneben zeigen unsere positive Entwicklung als Mannschaft und sorgen für Vorfreude auf die Rückrunde. Unsere knappe Niederlage im zweiten Spiel gegen Tills Löwen, durch ein Last-Minute-Tor der favorisierten Gastgebermannschaft im Spiel um Platz 3, sollte uns später noch ein Déjà-vu bescheren. 

Das Déjà-vu sollte uns rd. drei Wochen später, am 27.01.2019, beim Spiel der Herren-Handball-Weltmeisterschaft zwischen der deutschen und der französischen Mannschaft ereilen. Die deutschen Herren unterlagen ebenfalls durch ein Last-Minute-Tor im Spiel um Platz 3 dem favorisierten sechsfachen Weltmeister Frankreich und landeten nach einem super Turnier auf dem vierten Platz. Wir Handball Mädels hatten uns zum gemeinsamen Schauen bei Familie Marquardt getroffen. Die Niederlage im Spiel um Platz 3 war zwar ein Wehrmutstropfen, aber die gute Stimmung ließen wir uns trotzdem nicht verderben und schauten nach einem Hot Dog-Essen auch noch gemeinsam das Finale. Wobei sowohl die dänische als auch die norwegische Mannschaft aus unserem Kreis kräftig angefeuert und der spätere Weltmeister Dänemark ordentlich gefeiert wurde. 

Die Rückrunde unserer Saison 2018/2019 begann dann für uns am heutigen Sonntag, den 05.02.2019, mit unserem Punktspiel gegen die wJE2 des TSV Bargteheide. Für unser vereinsinternes Duell trafen wir uns um 08:30 Uhr in der DBS-Sporthalle, um als erste Heimmannschaft des Tages das Kampfgericht und die Soundanlage aufzubauen. Vielen Dank an alle freiwilligen Helfer für Eure tatkräftige Unterstützung, vor allem aber an Lars, der mit einem Schraubenzieher bewaffnet und seinem handwerklichen Geschick die zweite Musikbox zum Laufen brachte! 

Für unser erstes Punktspiel im Jahr 2019 konnten unsere Trainerinnen Jule und Jojo auf 11 Spielerinnen sowie die Unterstützung von Andi auf der Bank zurückgreifen. Pünktlich um 10:00 Uhr wurde das Spiel von zwei Jungschiedsrichtern angepfiffen. Während es auf dem Tills Löwen Cup kein 3:3 in der ersten Halbzeit gegeben hatte, wurde im Punktspiel natürlich wieder nach den Durchführungsbestimmungen für eine einheitliche Wettkampfstruktur im Kinderhandball des DHB gespielt und somit in der ersten Halbzeit im 3:3. Vielleicht war dies der Grund für unsere Anfangsnervosität im Spiel. Zwar gingen wir nach einem Blitzstarttor von Greta noch in der ersten Minute in Führung und bauten diese durch ein Tor von Ina in der dritten Spielminute sogar noch aus, aber uns unterliefen auch viele Fehler im Spielaufbau und dem Passspiel. In der fünften Minute gelang unseren Gegnerinnen als logische Konsequenz durch ein schönes Tor von Martha der 1:2-Anschlusstreffer. Bereits im Gegenzug konnten wir unsere ursprüngliche 2-Tore-Führung durch einen Treffer von Jolina E. aber wiederherstellen. Im Verlauf der Halbzeit gewannen wir an Sicherheit und konnten mit Toren von Finja, Anastasia und Jule sowie einem verwandelten 7m von Rose unseren Vorsprung weiter ausbauen. Ein Dreierpack von Jule und ein Tor von Sophia kurz vor Ende der ersten Halbzeit sorgten dann für unsere klare Halbzeitführung. Auf Seiten unserer Gegnerinnen hatte Martha zwischenzeitlich ihr zweites Tor erzielt. So gingen wir mit einem Halbzeitstand von 11:2 (88:2) in die Kabine. 

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang uns ein schnelles Tor. Erzielt von Lene, die ihre Torwartposition mittlerweile mit Rose getauscht hatte. Allerdings schlichen sich erneut zahlreiche Fehler in unser Pass- und Stellungsspiel ein, so tauchten unsere Gegnerinnen mehre Male allein vor unserem Tor auf. Allerdings konnten wir uns auf Rose im Tor verlassen, die heute mit diversen Paraden und einer grandiosen Flugleistung alles hielt, was zu halten war. Auf unserer Seite erzielten Ina, Greta, Lilly und Jule noch weitere Tore. Die Schlussminuten gehörten aber unseren Gegnerinnen, die das Spiel in den Schlussminuten sogar teilweise dominierten und durch Tamara noch zwei weitere Tore erzielen konnten. 

Das Ergebnis bei Ertönen der Schlusssirene, die heute zur Irritation aller Anwesenden eher wie ein Zwitschern klang und nicht immer deutlich zu hören war, lautete 17:4 vor und 170:8 nach Multiplikator für uns. Wir hoffen, dass alle unsere Fans genauso viel Spaß am Spiel hatten wie wir.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns heute so toll unterstützt haben und würden uns freuen, wenn uns auch bei unserem nächsten Heimspiel, am 10.02.2019, um 10:00 Uhr gegen den TSV Schwarzenbek wieder viele Fans unterstützen!

Eure Handball Mädels (erzielte Tore):

 Anastasia (1), Finja (1), Greta (2), Ina (2), Jolina E. (1), Jule (5), Lene (2), Lilly F. (1), Rose (1), Sophia (1), Zoey

 

 

seit 11.06.2007!