WJC - ein Riesenschritt in Richtung Meisterschaft ist getan 🏆!

Geschrieben von Ronny. Veröffentlicht in WJC

Heute hat es im Spiel unserer C-Mädels gegen die GH Lübeck 1876 keinen mehr auf den Plätzen gehalten. Das war für Alle 50 Minuten Adrenalin pur!

Im zweiten Aufeinandertreffen innerhalb von 7 Tagen gegen den Tabellenzweiten ging es von Anfang an zur Sache.
Ein von Beginn an konzentriertes Auftreten unserer Mannschaft zahlte sich auch schnell aus. Man konnte gleich einen 3:0 Vorsprung herausarbeiten.
Aber man spielt ja nun mal gegen den Tabellenzweiten, der bis letzte Woche über viele Wochen sehr dominant die Tabellenführung inne hatte. Doch schon letzte Woche konnten wir in Lübeck mit einem 22:18 Sieg erstmalig an die Tabellenspitze klettern.

Doch zurück zum Spiel. Die Lübeckerinnen kämpften sich wieder heran und übernahmen sogar mit dem 7:6 die Führung. Aber auch unsere Mädels arbeiteten sehr konzentriert weiter. So stand es zur Halbzeitpause 12:9 für unsere Mannschaft.
Schon vor Beginn der zweiten Halbzeit war den sehr zahlreichen und engagierten Anhängern unseres Teams klar - da kommen noch weitere hochspannende 25 Minuten in der 2. Halbzeit auf uns zu.
Auch zu Beginn der 2. Halbzeit begann unser Team wieder sehr konzentriert. Mit einer konsequenten Abwehrarbeit wurde eins ums andere mal ein Angriff der Gegnerinnen abgewehrt. Man schaltete dann schnell in den Angriff um, was auch dazu führte, dass man während der zweiten Halbzeit einen 2-3 Tore Vorsprung behaupten konnte.

Doch wie in so einem spannenden Spiel nicht anders zu erwarten war, begann in den letzten 5 Minuten die hektische Schlussphase. Auf beiden Seiten war der Druck, dass Spiel für sich zu entscheiden, deutlich spürbar. So kamen die Gegnerinnen in den letzten Minuten bis auf ein Tor heran.
Doch die bis zum Schluss zu spürende Entschlossenheit unseres Teams zahlte sich letztendlich mit einem verdienten 24:23 Sieg aus.

Mit der Schlusssirene ging ein lauter und befreiender Jubelschrei der Gesamten Mannschaft, des Trainerteams sowie der treuen Anhänger auf der Tribüne durch die Halle.
Ein am Ende verdienter und hart erarbeiteter Sieg unserer Mädels. Somit hat unserer Mannschaft ihre Tabellenspitze weiter ausgebaut, so dass wir jetzt alle fest die Daumen drücken, dass am Ende die Meisterschaft als Belohnung einer fantastischen Saison herausspringt.

Wir drücken dem Team und dem Trainergespann Cordel und Ronny dazu fest die Daumen! Am 31. März werden wir es wissen und hoffentlich ordentlich feiern.