Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

mE2 unterliegt nach gutem Spiel bei Hahnheide

Geschrieben von Swen. Veröffentlicht in MJE-2

In der Vorrunde hatten wir bereits zweimal gegen Hahnheide verloren und auch dieses Mal sollte es nicht zum Sieg reichen.

Im 3:3 starteten wir gut. Eine stabile Abwehr, die nicht viel zu ließ und vorne immer wieder schöne Aktionen. Leider brachte uns eine unnötige Diskussion mit Kampfgericht und Schiedsrichter über den Spielstand etwas aus dem Konzept und wir verloren zeitweise den Zugriff auf das Spiel. Über ein 3:0 (2 min) und 6:6 (11 min) lagen wir plötzlich mit 6:10 (16 min) zurück.

Im Nachhinein waren diese 5 Minuten die wohl entscheidenden in dem Spiel. Der Frust über den Rückstand, das Unverständnis über ein oder zwei möglicherweise „vergessene“ Tore und übermotiviertes „zum Ball rennen“ (und dabei den eigenen Gegner vergessen) brachten bereits zur Pause einen Rückstand von 8:14, wobei insbesondere die Anzahl der gegnerischen Torschützen (6 zur Pause) völlig unnötig war.

In Hälfte 2 spielten wir dann viel Risiko und hatten noch einige tolle Szenen. Jetzt fehlte uns zeitweise das Glück des Tüchtigen (Jungs, Ihr habt bis zum Ende toll gekämpft) und der gegnerische Torwart konnte sich immer wieder auszeichnen. In den vergangenen Spielen waren wir gerade gegen ältere Gegner im 6:6 oft chancenlos, doch diesmal konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten – mehr leider nicht. Am Ende stand ein 17:24 auf der Anzeigetafel (nach Multiplikator 136:192).

Schade, hier wäre sicher mehr drin gewesen, aber dennoch müssen wir nicht unzufrieden sein. Alle acht Jungs haben mindestens ein Tor erzielt, was besonders gegen starke Gegner ein Zeichen von echter Qualität ist - und auch spielerisch war das wieder einmal ein großer Schritt nach vorne. Nie ist der Altersunterschied in einer Altersklasse so groß, wie in der E-Jugend und dann gegen einen Gegner mit vorwiegend älteren Jungs so gut dagegen zu halten und 17 (!) Tore zu werfen, das ist schon klasse. Im Training werden wir nun etwas mehr Fokus auf Körperkontakt und Abwehrverhalten legen, um auch hier weitere Schritte zu machen.

Es spielten: Phil (3), Anton (3), Kjell (3), Lennox (3), Simon (2), Thor (1), Emil (1), Michel (1)

Zeitgleich mit der mE2 spielte auch die mE3 im Heimspiel gegen Tills Löwen 2. Hier geht ein besonderer Dank und Henry, der uns großartig unterstütz hat – und natürlich an Hanna, Lina und Wolfgang für die Betreuung. Leider ging auch dieses Spiel verloren (4:11), wobei hier die tolle Abwehr- und Torwartleistung hervorgehoben werden darf – einfach klasse!

Die mE3 spielt nächstes Wochenende gegen Geesthacht und am 17.03 spielen dann wieder beide Mannschaften.

 

seit 11.06.2007!