mE2 startet erfolgreich ins neue Jahr

Geschrieben von Swen. Veröffentlicht in MJE-2

Ganz bewusst haben wir als Start in das neue Jahr ein Turnier außerhalb der HG Lauenburg/Stormarn gesucht, um uns mit anderen Gegnern, als den Altbekannten zu messen. Ein langjähriger persönlicher Kontakt zum Veranstalter führte uns nach Schenefeld zur HTS/BW96 zu einem reinen Turnier für weiblich und männlich D- und E-Jugend.

Teilweise hochkarätig besetzt - bei der mE im A-Pokal siegte die BSV 93 Magdeburg vor den Mecklenburger Stieren Schwerin – wusste besonders die Organisation und die Durchführung des Turniers zu begeistern. Dies allein war schon die Anreise von etwa 60 Minuten wert.
Wir hatten als jüngeren Jahrgang natürlich für den B-Pokal gemeldet und trafen in unserer Vierer-Gruppe zunächst auf Ellerbek 2. Eine Mannschaft, die vermutlich wie wir nur aus jüngeren Spielern bestand. Nach anfänglicher Nervosität kamen wir aber gut in das Turnier und siegten sicher mit 7:2. So wie auch in jedem weiteren Spiel im Turnierverlauf kamen alle Jungs zum Einsatz.
Der zweite Gegner war die SG Hamburg-Nord 4. Eine Mannschaft, die wir schon von unterschiedlichen Rasenturnieren aus dem Sommer kannten und gegen die wir bisher noch nie gewinnen konnten. Hier sollte sich zeigen, wer im letzten halben Jahr mehr gelernt hatte. Mit einem ungefährdeten Sieg mit 7:6 (klingt knapper als es war) behielten wir diesmal die Oberhand und hatten damit einen der ersten beiden Plätze der Gruppe und den Halbfinaleinzug sicher.
Aufgrund des besseren Torverhältnisses würde uns im letzten Spiel gegen die Dritte Mannschaft des Gastgebers, der HTS/BW96 ein Unentschieden reichen, um sogar den Gruppensieg klar zu machen. Doch der Gegner war uns körperlich in allen Belangen überlegen und wir gingen mit gehörigem Respekt in die Partie. Mit unserem schnellen Spiel, viel Laufarbeit und sehenswerten Abschlüssen konnten wir auch diesen Gegner bezwingen. Am Ende stand ein 6:4 auf der Anzeigetafel und Trainer und Eltern waren gleichermaßen stolz auf die Jungs. Dies bedeutete völlig überraschend den Gruppensieg.
Im Halbfinale erwartete uns der TSV Stellingen. Eine robuste und sowohl technisch, als auch spielerisch starke Mannschaft. Stellingen war zwar in der Parallel-Gruppe nur Zweiter geworden, hatte aber umfänglich überzeugt – uns erwartete also eine erhebliche Herausforderung. Zudem war der Tag allmählich lang – mittlerweile war es 18.30 Uhr und einige Jungs schon ziemlich kaputt. Doch wir mobilisierten unsere letzten Kräfte, hatten das nötige Glück des Tüchtigen und erwischten Stellingen wohl auch „auf dem falschen Fuß“. Nach unserem besten Spiel des Tages siegten wir verdient mit 8:4 und standen tatsächlich im Finale.
Dort trafen wir auf TH Eilbeck 3. Eine Mannschaft aus spielstarken älteren und jüngeren Spielern, die im Turnierverlauf alle Spiele sehr locker gewonnen hatten. Jetzt ging es an die letzten Kraftreserven und wir hielten nochmal voll dagegen. Leider war das Glück diesmal nicht auf unserer Seite und jeder freie Ball gelangte in den Besitz der Eilbecker. Trotzdem entwickelte sich ein würdiges und spannendes Endspiel, in dem wir 30 Sekunden vor Ende nochmal auf 6:7 heran kamen … doch Eilbeck traf erneut und das Spiel war entschieden (6:8).
Eilbeck ist sicherlich der verdiente Turniersieger, aber wir durften uns jubelnd über einen tollen zweiten Platz freuen. Als Preis gab es neben der Urkunde einen Gutschein eines Sportgeschäftes für 12 Hummel-Hosen, den wir natürlich umgehend einlösen werden. Um 20:30 Uhr verließen wir glück und total erschöpft die Halle in Schenefeld und machten uns auf den Heimweg. Vielen Dank an alle Eltern, die mit uns so lange durchgehalten haben.
Mit dabei waren: Kjell, Simon, Leif, Jannes, Phil, Philipp, Michel, Daniel, Thor, Tjark, Tilo und Emil
Jungs, das war ganz großes Kino! Ihr habt unglaublich gekämpft und richtig toll Handball gespielt – lange Gegenstoßpässe, schnelles Umschalten, toller Zug zum Tor, viele Ballgewinne … und dabei wenige technische Fehler – einfach SUPER!

Der Start ins neue Jahr ist geglückt und wir freuen uns auf einen tollen zweiten Saison-Teil mit Euch.
Swen