Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

mE 2 siegt sensationell gegen Aumühle

Geschrieben von Swen. Veröffentlicht in MJE-2

Am letzten Wochenende hatten wir gegen den Tabellenführer aus Hahnheide phasenweise toll gespielt, konnten diese Qualität haben nicht über 40 Minuten halten. Nun kam mit Aumühle der Tabellenzweite – gegen den wir im Hinspiel mit 3:31 bzw. 6:186 unter die Räder gekommen waren.

Am Abend vor dem Spiel spekulierten wir Trainer und Betreuer, ob wir vielleicht eine Chance hätten, wenn der eine oder andere starke Spieler aus Aumühle fehlen würde … doch bereits beim Aufwärmen war klar – es fehlte niemand!

Aufgrund des Hinspiels hat uns Aumühle vermutlich etwas unterschätzt und diese Nachlässigkeit nutzten wir. Nach sechs Minuten führten wir 4:1 und waren gefühlt 90% in Ballbesitz. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte konnten wir gut mithalten, obwohl Aumühle mittlerweile taktisch reagiert hatte. Aber wir kämpften und rannten … und trafen. Dabei waren besonders zwei Aumühler Jungs von uns nicht zu halten – älterer Jahrgang, groß und kräftig und technisch gut. Zur Pause führten wir dennoch mit 9:5 und gingen mit viel Selbstvertrauen in die Kabine.

Schon in Hälfte 1 war aufgefallen, dass wir Probleme mit der körperlichen Härte der gegnerischen Abwehr hatten. Ob diese Spielweise in die E-Jugend gehört, muss jeder Trainer für sich entscheiden – ich persönlich halte nicht viel davon. Aber natürlich müssen wir lernen damit klar zu kommen.

Während wir im 3:3 noch genügend Platz hatten, waren wir dann in Hälfte 2 gegen diese Abwehrarbeit chancenlos. Zudem stand Aumühle phasenweise sehr defensiv am 6-Meter-Kreis. Es gab also kein Durchkommen für uns und Aumühle kam Tor für Tor näher.

19 Sekunden vor Schluss dann die Auszeit von Aumühle. Spielstand 11:12 (für Aumühle), aber 5:4 Torschützen für uns. Aumühle musste für einen Sieg also nicht nur treffen, sondern das Tor musste auch ein Spieler erzielen, der bisher noch torlos war. Unser erstes echtes dramatisches Spielende und wir waren dem Druck gewachsen und konnten durch Fynn sogar den Ball erobern.

Jungs, dass war großartig, Endstand 11:12 (bzw. 55:48 nach Multiplikator). Die mannschaftliche Geschlossenheit hat also mal wieder (es ist schon unser zweiter Sieg auf diese Art) über die stärkeren Einzelkönner gesiegt. Ein großartiger Sieg, ein toller Moment, den wir nach dem Spiel noch mit vielen, vielen Zuschauern (vielen Dank an ALLE) ausgiebig feierten.

Ein besonderes Lob geht heute an Philipp, Tilo und Fynn die sich die Sonderaufgabe teilten, den stärksten Gegner in Schach zu halten. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Jungs, das war Klasse!

Es spielten: Phil (4), Simon (3), Lennox (2), Emil (1), Kjell (1), Michel, Daniel, Philipp, Tilo, Fynn, Anton

Wir sind übrigens weiter Dritter und die Chance im neuen Jahr mit unserer Ersten in einer Gruppe zu spielen ist weiter gestiegen. Aber noch brauchen wir mindestens 2 Punkte dafür.

seit 11.06.2007!