MJC: 36 Minuten auf Augenhöhe

Geschrieben von Ecki. Veröffentlicht in MJC

Heute Mittag ging es für unsere C-Jugend zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Bad Bramstedt.
In der alten Halle am Schäferberg trauten die Zuschauer ihren Augen nicht, was in der ersten Halbzeit passierte.

Nicht der die Liga dominierende Spitzenreiter übernahm nach dem 1:0 das Spielkommando, sondern der Tabellenletzte aus Bargteheide. Unsere Jungs zeigten in der ersten Halbzeit den besten Handball der Hinrunde. Auf spielerisch hohem Niveau wurden schöne Spielzüge gezeigt und die gegnerische Deckung sehr sehenswert ausgespielt. Als Team boten wir dem übermächtigen Gegner Paroli. Auch das hohe Tempo gingen wir problemlos mit.Anders als das Kampfgericht, was mitten in einen unserer Gegenstöße hineinpfiff und uns somit einer klaren Torgelegenheit beraubte. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. So ging es dann über 5:6 und 7:9 zum 14:14 und erst kurz vor der Halbzeitpause traf der überragende Jari Glumm wieder zur Bramstedter Führung (16:15).

Die Bramstedter hatten in der Pause sicher so einiges zu hören bekommen und so erhöhten sie das Spieltempo.

Doch erfreulicherweise hielten wir zunächst aufopferungsvoll dagegen, so dass es in der 36.Minute auch nur 24:22 stand. In eigener Überzahl kassierten wir dann 2 Tore und Tomi wurde bei einem Gegenstoß vom gegnerischen Torwart unsanft zu Fall gebracht. Statt der fälligen roten Karte samt eines Siebenmeters ließ der Schiedsrichter zum Erstaunen aller weiterspielen. Auch unser Mittelspieler Adrian Heuer wurde zum Teil sehr unsanft von den Beinen geholt und gerne wurden unsere Spieler in der Luft nochmal gestoßen.

Das brachte uns etwas aus dem Tritt und durch den 6:0-Lauf für die Bramstedter TS war beim 30:22 die Messe gelesen. Am Ende fiel das Ergebnis mit 37:27 für die Bramstedter vom Spielverlauf her zu deutlich aus. Das musste auch der gegnerische Trainer zugeben.

Unsere Torschützen: Adrian Heuer 7, Tom Kalkmann 5, Luka Marinkovic 4, Flo Leverenz 4, Jesse Nacke 2, Viktor Steinbuck 2, Noah Schlichthaber 2, Fabian Hübner 1, Jan-Nis Tietjen, Darren Gretz, Johann Kutsche, Tim Klostermeyer und im Tor Finn Knaack und Jacob Kutsche waren auch mit von der Partie.

Nun erwarten wir am 29.11.18 um 17.30 Uhr die Lübecker Turnerschaft zum Nachholspiel im Eckhorst.